Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreisstraße in Jeinsen wird ab Oktober saniert

Jeinsen Kreisstraße in Jeinsen wird ab Oktober saniert

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Jeinsen soll Anfang Oktober beginnen. Laut Regionssprecher Klaus Abelmann steht die Vergabe des Projekts für rund 750.000 Euro kurz vor dem Abschluss.

Voriger Artikel
CDU setzt sich für die KGS ein
Nächster Artikel
50 Liter Blut von zwei treuen Spendern

Die Stadt will auch das Kanalsystem erneuern.

Quelle: Symbolbild/Archiv

Pattensen. Zwei Jahre lang wurde der Beginn der Arbeiten immer wieder verschoben. Die Gründe waren vielfältig. Zuletzt hatte die kleine Brücke, über die der Regiobusverkehr umgeleitet werden soll, für Verzögerung gesorgt. Sie war abgesackt und musste stabilisiert werden. „Das ist mittlerweile geschehen“, sagt Abelmann.

Anfang Oktober soll es endlich so weit sein: Die Ortsdurchfahrt in Jeinsen, die die Kreisstraße 201 sowie die Vardegötzer Straße und einen Teil der Ippenstedter Straße umfasst, soll saniert werden. Die Region rechnet mit einer Bauzeit von etwa einem Jahr, in der die Ortsdurchfahrt komplett gesperrt werden soll. Abelmann kündigt innerhalb der nächsten Wochen eine öffentliche Informationsveranstaltung an, in der die Region über Details informieren will, unter anderem über die Umleitungen. Obwohl der gesamte Abschnitt nur 670 Meter lang ist, wird das Projekt rund 750 000 Euro kosten.

Zeitgleich mit der Sanierung wird die Stadt in dem Bereich das Kanalsystem erneuern. „Wir stehen in den Startlöchern. Sobald die Region beginnt, legen wir auch los“, sagt Stadtsprecherin Andrea Steding. Neben der Sanierung der Schmutz- und Regenwasserkanäle werden auch einige Trinkwasserleitungen erneuert. Weiterhin wird ein Gehweg neben der Ortsdurchfahrt angelegt und an der Einmündung zur Straße An der Schmiede wird es kleinere Sanierungsarbeiten geben. Die Stadt plant für sämtliche Arbeiten rund 400 000 Euro ein. Diese waren ursprünglich im Haushalt für das Jahr 2013 veranschlagt. Da die Sanierung erst jetzt beginnt, musste der Rat die Summe erneut bewilligen. Der Betrag wird aus dem Etat für das Baugebiet Pattensen-Mitte-Nord genommen, da das Geld dieses Jahr dort nicht benötigt wird.

von Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an