Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blick auf Hannovers Königskrone

Erstmals nach fast 160 Jahren Blick auf Hannovers Königskrone

Das Schloss Marienburg zeigt zum ersten Mal seit dem Ende des Königreichs Hannover 1866 dessen königliche Insignien. Die Ausstellung unter dem Titel „Der Weg zur Krone – das Königreich Hannover und seine Herrscher“ wird im Mai 2014 eröffnet.

Voriger Artikel
Büchereien: E-Books sorgen für neue Leser
Nächster Artikel
Hallenbad wird fast barrierefrei

Höhepunkt der Ausstellung: Erstmalig wird die Hannoversche Königskrone gezeigt.

Quelle: Archiv

Pattensen-Schulenburg. Zum ersten Mal seit dem Ende des Königreichs Hannover 1866 werden dessen Insignien öffentlich im ehemals welfischen Herrschaftsgebiet gezeigt. Königskrone, Zepter und die sogenannte Brautkrone werden Herzstück und Höhepunkt der Ausstellung „Der Weg zur Krone – das Königreich Hannover und seine Herrscher“, die vom 1. Mai bis zum 9. November 2014 auf Schloss Marienburg bei Pattensen-Schulenburg zu sehen ist. Diese Schau wiederum ist Teil der niedersächsischen Landesausstellung „Hannovers Herrscher auf Englands Thron“ an insgesamt fünf Orten in Niedersachsen.

„Private Gegenstände und bisher wenig Bekanntes der Könige Ernst August und Georg V. werden die Besucher überraschen“, versprechen die Ausstellungsmacher auf der Marienburg. Was die Insignien angeht, dürfte diese Überraschung gelungen sein. Königskrone, Zepter und Brautkrone – Letztere ließ Ernst August arbeiten und vererbte sie an Georg V. und seine Gemahlin Marie – sind nach der Annexion des Königreichs durch die Preußen im Familienbesitz der Welfen geblieben. Warum das kulturhistorisch bedeutsame Ensemble seit mehr als 150 Jahren nicht mehr der Öffentlichkeit präsentiert wurde, war gestern bei der Schlossverwaltung nicht in Erfahrung zu bringen. Auf jeden Fall dürften sie der Marienburg zur Ausstellung einen Besucheransturm garantieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vggwra2sn7xxqkm9ma
Volkschor: Von strengen Regeln zur Sangeslust

Fotostrecke Pattensen: Volkschor: Von strengen Regeln zur Sangeslust

Pattensen