Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mehr Informationen zu Friedrich Freimann gesucht

Oerie Mehr Informationen zu Friedrich Freimann gesucht

Der Förderverein Stadtmuseum Pattensen sucht weitere Informationen über Heinrich Friedrich Wilhelm Freimann. Hermann Schuhrk vom Förderverein unterstützt Ulrike Freimann bei der Recherche. Sie ist Enkelin des 1855 in Oerie geborenen Friedrich Freimann.

Voriger Artikel
CDU will Schulweg sicherer machen
Nächster Artikel
Bürgerinitiative wirbt weiter für Erdkabel

Friedrich Freimann wird Soldat. Er fällt 1917 im Ersten Weltkrieg in Belgien.

Quelle: privat

Pattensen. Die Enkelin hat schon eine beeindruckende Menge an Informationen zusammengesucht. Mit dem Material wurde die Ausstellung „Einmal bei euch zu Gast sein dürfen ...“ im KulTour-Fenster bestückt, die 2014 an die Schrecken des Ersten Weltkriegs erinnerte. Denn Friedrich Freimann wurde Soldat und fiel 1917 in Westflandern bei Ypern in Belgien.

Er wurde am 4. Januar 1885 in Oerie geboren und 1891 in der damaligen Volksschule Hüpede eingeschult. Sein Vater Karl Friedrich Heinrich Freimann hat als Kötner - als nichtselbstständiger Bauer - in Oerie gearbeitet. Jetzt hoffen Schuhrk und Ulrike Freimann, dass sie noch herausfinden, auf welchem Hof in Oerie der Vater Karl Friedrich angestellt war. „Dann wüssten wir, auf welchem Hof in Oerie sein Sohn Friedrich geboren wurde“, sagt Schuhrk. Er ist davon überzeugt, dass es auf den Höfen noch Unterlagen gibt, auf denen sich Spuren der Freimanns finden. Auch in die Unterlagen der Grundschule, Nachfolgerin der Hüpeder Volksschule, möchte er gern einen Blick werfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6tq9ce6nkyv1ktmnl3gu
SPD ehrt Manfred Förster mit Willy-Brandt-Medaille

Fotostrecke Pattensen: SPD ehrt Manfred Förster mit Willy-Brandt-Medaille