Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt muss nicht für Lärmschutz zahlen

Pattensen-Mitte Stadt muss nicht für Lärmschutz zahlen

Die Lärmschutzfrage an der Koldinger Straße in Pattensen ist geklärt. Das Gelände, auf dem Unterkünfte für Flüchtlinge gebaut werden, soll laut Bauausschuss ein sogenanntes allgemeines Wohngebiet werden. Für den dann geltenden Lärmschutz müsse der Investor sorgen, sagt Bürgermeisterin Ramona Schumann.

Voriger Artikel
Sperrung am Marktplatz aufgehoben
Nächster Artikel
Alle Wege führen durch Pattensen

Für den sozialen Wohnungsbau an der Koldinger Straße soll für einen angemessenen Lärmschutz gesorgt werden.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen-Mitte. Das ehemalige Mischgebiet an der Koldinger Straße 10 soll künftig zum Wohngebiet erklärt werden. Das hat der Bauausschuss am Donnerstagabend einstimmig befürwortet. Jens Ernst (SPD) fragte nach den Hintergründen für diesen Vorschlag der Verwaltung. Auch in einem Mischgebiet sei das Wohnen schließlich zulässig. Der stellvertretende Fachbereichsleiter Mathias Greve erläuterte: "Wir stehen in Pattensen für ein gesundes Wohnen. Dafür wollen wir durch die neue Einstufung sorgen." In den dort bis Ende des Jahres entstehenden 54 Wohnungen sollen zunächst Flüchtlinge wohnen, später sollen es Sozialwohnungen werden.

In einem Wohngebiet gelten niedrigere Richtwerte für den Lärmschutz als in einem Mischgebiet. Ein Gutachten hat gezeigt, dass vor allem durch den Verkehr auf der Koldinger Straße diese Werte in Teilen des Gebietes um bis zu zehn Dezibel überschritten werden. Greve sagte, dass dennoch kein Bau von Lärmschutzwänden geplant sei. Der Lärmschutz könne durch verstärkte Wände der Gebäude erreicht werden. Auf Nachfrage von Ernst sagte Bürgermeisterin Ramona Schumann, dass der Investor für den Lärmschutz sorgen und diesen auch finanzieren müsse. "Wir sind dort nur Mieter", sagte sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Pattensen

Die Bürger in Pattensen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Pattensen
doc6ro8i5rk1bttbyk3j6
Kita Ruther Straße ist offiziell eröffnet

Fotostrecke Pattensen: Kita Ruther Straße ist offiziell eröffnet