Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Dammstraße: Bäume sind verboten

Pattensen-Mitte Dammstraße: Bäume sind verboten

Schock für den Ortsrat Pattensen-Mitte: Auf der Dammstraße dürfen keine Bäume gepflanzt werden. Das teilte Jörg Hinrichsen vom städtischen Sachgebiet Tiefbau bei der Sitzung am Mittwochabend mit.

Voriger Artikel
Erneut schwerer Unfall auf der B3
Nächster Artikel
Toter Soldat bleibt einfach stehen

Bäume sind verboten: Die Dammstraße in Pattensen soll ansprechender werden - aber nicht durch große Bepflanzungen.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Die Dammstraße, eine ehemalige Kreisstraße, ist inzwischen eine kommunale Straße. Im Rahmen der laufenden Altstadtsanierung soll sie verkehrberuhigt werden und mehr Aufenthaltsqualität erhalten. Unter anderem sollten 14 Bäume gepflanzt werden, dazwischen sind Parkbuchten eingeplant.

Der Umbau wird von Land und Bund finanziell gefördert. Das Geld kommt vom Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz". Nun hat die Stadt nach Darstellung von Hinrichsen die Umbaupläne bei der Unteren Denkmalschutzbehörde im Detail vorgesellt. Das Ergebnis: "Bäume werden nicht genehmigt." Der Grund: Auch in der Vergangenheit hätten an der mit Fachwerk- und anderen historischen Häusern gesäumten Straße keine Bäume gestanden.

Die geplanten Pflanzscheiben dürften angelegt werden, ergänzte Hinrichsen bei der Sitzung im Ratskeller. Sie dürfen nur nicht mit Bäumen bepflanzt werden, die den Blick auf die historischen Fassaden verdecken könnten.

Die Mitglieder des Ortsrats reagierten empört und voller Unverständnis auf die Mitteilung. Sie forderten, dass die Stadtverwaltung Widerspruch einlegen soll. Die Verwaltung will nun in Erfahrung bringen, was für Hecken oder Büsche erlaubt sind und wie hoch sie wachsen dürfen.

Hinrichsen teilte weiter mit, dass an der Dammstraße die Laternen durch dekorative Leuchten auf kürzeren Masten ersetzt werden. Auch eine neuen Verkabelung ist nötig. Ein Teil der Kosten in Höhe von insgesamt 75.000 Euro werde von Land und Bund getragen, für die Stadt verbleiben 25.000 Euro. Der Ortsrat reagierte zustimmend, jetzt will die Verwaltung zu dem Thema eine offizielle Drucksache vorlegen. "Das müssen aber besonders schöne Lampen sein, wenn wir schon keine Bäume haben dürfen", scherzte Gabriele Hiller (Grüne).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall