Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Ortsbrandmeister in Jeinsen und Oerie

Jeinsen/Oerie Neue Ortsbrandmeister in Jeinsen und Oerie

Die Feuerwehren in Jeinsen und Oerie sind unter neuer Führung. Oliver Jänsch ist neuer Ortsbrandmeister in Jeinsen. Zu seinem Stellvertreter wurde Nils Kreimeyer gewählt. Sven-Heinrich Mensing leitet künftig die Feuerwehr in Oerie. Sein Stellvertreter ist Sebastian Beichert.

Voriger Artikel
Die Hälfte des Dorfes ist Mitglied im TSV
Nächster Artikel
Auszeichnung für Ronja und Robin Jänsch

Der neu gewählte Ortsbrandmeister von Oerie, Sven Heinrich Mensing (von links), sein Vorgänger Günther Person und der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Sebastian Beichert.

Quelle: Brüggemann

Jeinsen/Oerie. Nach 18 Jahren als Ortsbrandmeister von Oerie wollte Günther Person nicht wieder kandidieren. "Es ist Zeit für frischen Wind", erklärte er in der Jahresversammlung am Sonnabend. Die Zeit in der Führung habe Spaß gemacht, doch nun sei es Zeit, den Staffelstab weiter zu geben. Er habe immer besonderen Wert auf gute Kameradschaft gelegt, sagte Person, nur so sei eine schlagkräftige Truppe zu bilden gewesen.

Im vergangenen Jahr hatten die Retter aus Oerie kaum Einsätze. Sie rückten zweimal aus: zu einem Brandeinsatz in Hüpede und zum Abstreuen von Betriebsmitteln nach einem Unfall auf der B3.

In Jeinsen kandidierte Ortsbrandmeister Raimund Feist nicht erneut für das Amt. Insgesamt war er 29 Jahre lang in der Führung tätig, 24 Jahre davon als Ortsbrandmeister. Nun sei es an der Zeit, die Jüngeren machen zu lassen, erklärte er in der Jahresversammlung am Sonnabend. Zu seinem Nachfolger wurde sein Stellvertreter Oliver Jänsch gewählt, den Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke auch zum Brandmeister beförderte.

Die Jeinser Feuwehrleute rückten 2015 insgesamt zwölfmal aus, wie Jänsch berichtete. Der erste Einsatz war bereits Anfang Januar 2015 bei Leine-Hochwasser. Bei nasskaltem Winterwetter mussten Taucher aus Sehnde und Burgdorf mit den Feuerwehren aus Jeinsen und Schulenburg einen Leichnam aus der Leine bergen.

In der Versammlung erhielt Ernst Heinrich Kreimeyer das Feuerwehrverdienstkreuz am Bande des Landes Niedersachsen, Andreas Kleuker wurde mit dem Abzeichen des Landes Niedersachsen für 25-jährige aktive Dienste ausgezeichnet. Das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen bekamen Fritz Heuer und Jürgen Lampe für ihre 60-jährige Mitgliedschaft.

doc6o19lme92jm1itphxlns

Der neue Jeinser Ortsbrandmeister Oliver Jänsch (von links), Raimund Feist, Andreas Kleuker, Ernst-Heinrich Kreimeyer, Jürgen Lampe und Fritz Heuer.

Quelle: Brüggemann

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude