Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Stadtbrandmeister beklagt Finanzierungsstau

Koldingen Stadtbrandmeister beklagt Finanzierungsstau

Die Feuerwehr Koldingen hat ein neues Fahrzeug für den Mannschaftstransport bekommen. Es ist die erste Anschaffung der Feuerwehr seit dem Kauf der Drehleiter 2011. Die Löschfahrzeuge der Feuerwehren Pattensen-Mitte und Schulenburg sind mehr als 30 Jahre alt und sollen als nächstes ersetzt werden.

Voriger Artikel
Das Duo Hora spielt Luther und von Bora
Nächster Artikel
Grundschule: CDU und SPD für Neubau-Variante

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann (von links), Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage und Bürgermeisterin Ramona Schumann freuen sich über das neue Fahrzeug.

Quelle: Henning Brüggemann

Koldingen. "Ursprünglich hatte die Feuerwehr mal eine Absprache mit der Stadt getroffen, dass jedes Jahr ein Fahrzeug nach der Reihenfolge einer Prioritätenliste gekauft wird. Damit sollte ein Finanzierungstau vermieden werden, den wir zu unserem Leidwesen jetzt haben", sagte Stadtbrandmeister Henning Brüggemann im Gespräch mit dieser Zeitung. Aus personellen und finanziellen Gründen habe die Stadt sich in den vergangenen Jahren nicht an diese Absprache halten können.

Brüggemann lobte die Gerätewarte der Ortsfeuerwehren, die sich sehr für den Erhalt der aktuellen Fahrzeuge eingesetzt haben. "So haben die Fahrzeuge länger als üblich gehalten", sagte er. Das Löschfahrzeug in Pattensen-Mitte ist Baujahr 1984 und das in Schulenburg 1985. Die Planungen für den Neukauf laufen allerdings. Ein neues Fahrzeug für Pattensen ist bereits ausgeschrieben. Brüggemann rechnet jedoch damit, dass es noch ein knappes Jahr dauern wird, bis das Fahrzeug in Pattensen einsatzbereit ist.

Der jetzt in Koldingen ersetzte Mannschaftstransportwagen (MTW) war 23 Jahre alt. Er wurde zunächst sechs Jahre von der Feuerwehr der Messe AG benutzt und anschließend 17 Jahre von der Feuerwehr Koldingen. Das neue Fahrzeug hat rund 25.000 Euro gekostet und war bereits vier Jahr bei den Feldjägern der Bundeswehr im Einsatz. Der Kilometerstand liegt bei 76.000. Das sei aber für ein Fahrzeug dieser Art nicht ungewöhnlich, sagte Brüggemann. Er rechnet damit, dass der MTW bis zu 15 Jahre von der Feuerwehr genutzt werden kann.

In einer kleinen Feierstunde hatte Bürgermeisterin Ramona Schumann das Fahrzeug am Wochenende dem Koldinger Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage übergeben. Es soll für den Transport von Einsatzkräften und Gerät sowie die Kinder- und Jugendarbeit verwendet werden. Die Koldinger Feuerwehr hatte sich in Absprache mit der Stadt selbst um die Einholung der Angebote gekümmert und dann auch die Auswahl getroffen. Brüggemann dankte besonders dem Feuerwehrmitglied Daniel Hoppenstock, der sich in diesen Prozess sehr engagiert habe.

doc6wqnfcmlhbny1jg22ll

Das neue Fahrzeug der Feuerwehr Koldingen wurde zuvor vier Jahre von den Feldjägern der Bundeswehr genutzt.

Quelle: Henning Brüggemann
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xftkjp7z9s116f5db5p
Vom Chor glücklich summend in den Feierabend

Fotostrecke Pattensen: Vom Chor glücklich summend in den Feierabend

Pattensen