Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Grüne überprüfen die Radwege

Pattensen-Mitte Grüne überprüfen die Radwege

Die Pattenser Grünen machen ihre Ankündigung wahr: Sie dokumentieren Gefahren und Schwachstellen für Radfahrer in Pattensen-Mitte. Dazu laden sie für Sonnabend, 15. August, zur Fahrradtour ein. Alle Teilnehmer treffen sich um 10 Uhr am Ratskeller, Marktplatz 1.

Voriger Artikel
Bushaltestelle in Schulenburg wird barrierefrei
Nächster Artikel
Die Großen spielen mit den Kleinen

Kompromiss: An der Göttinger Straße teilen sich Fußgänger und Radfahrer den wenigen Platz.

Quelle: privat

Pattensen. Ziel dieser Tour ist es, ein Radweg-Kataster zu erstellen. Nach Meinung der Grünen, ist es kein Vergnügen, in der Kernstadt mit dem Rad zu fahren. Zudem gebe es zahlreiche gefährliche Stellen für Radfahrer. Im Anschluss an die Tour soll eine Liste mit kurz-, mittel- und langfristigen Änderungswünschen erstellt werden - die möglichst nicht alle große Investitionen notwendig machen. Diese Auflistung wollen die Grünen der Stadt Pattensen als Maßnahmenvorschlag überreichen.

Die Grünen werden von der neugegründeten ADFC-Ortsgruppe Hemmingen/Pattensen sowie von Dagmar Moldehn, der Klimaschutzmanagerin der Stadt Pattensen, unterstützt. „Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von all den Mutigen, die sich tagtäglich mit dem Fahrrad durch Pattensen kämpfen“, sagt Grünen-Schatzmeisterin Sandra Stets aus Schulenburg. Stets lädt auch jene ein, „die öfter das Fahrrad benutzen würden, wenn sich das Umfeld verbessert“.

Das Fahrradfahren solle nicht nur außerhalb der Innenstadt Spaß machen. „Wir wünschen uns, dass das Fahrrad wieder zur ersten Wahl wird für den Weg zur Schule, zur Arbeit, zum Bäcker, ins Bad und zum Treffen in der Altstadt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude