Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder finden Fledermausbaby

Pattensen Kinder finden Fledermausbaby

Die große Flatter haben die Kinder der Lucas-Kita bekommen: Frühmorgens lag vor der Balkontür eine kleine Fledermaus. Eine Erzieherin fasste sich ein Herz und bugsierte das offensichtlich geschwächte Tier in einen ausgepolsterten Eimer.

Voriger Artikel
Hanfplantage kurz vor Ernte aufgeflogen
Nächster Artikel
Bauwillige können aufatmen

Die Zwergflederhaus hat markante Ohren.

Quelle: Privat

Pattensen. Die aufgeregten Kinder haben das Tier ausgiebig betrachtet, bevor eine Erzieherin Kontakt mit dem Fledermaus-Notruf der Region Hannover und zur Fledermausexpertin und Tierärztin Renate Keil aufnahm, die das Fundtier abholte. Es handelte sich um ein männliches Zwergfledermausbaby. Es war so jung, dass es noch gesäugt werden musste. Die Expertin vermutete, dass es beim Ausflug von seiner Mutter verloren wurde. Das Baby erhielt in der Auffangstation zunächst Welpenaufzuchtmilch. „Wenn sie etwas größer ist, wird die kleine Fledermaus mit Mehlwürmern gefüttert und später in die Freiheit entlassen“, berichtet Erzieherin Alexandra Malkowski.

Junge Fledermäuse sind nach Auskunft des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Region Hannover derzeit auf der Suche nach neuen Quartieren. Häufig erreichen den BUND Hilferufe, weil Fledermäuse nachts durch gekippte Fenster in Wohnungen fliegen und nicht mehr hinaus finden. „Es kann zu regelrechten Invasionen kommen, wenn die Tiere ihre Artgenossen rufen“, berichtet Renate Keil, Leiterin der Arbeitsgruppe Fledermäuse beim BUND. Ihr Tipp: Das Licht löschen. Oft fliegen die Tiere durchs Fenster hinaus. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.bund-hannover.de oder unter der Fledermaus-Notrufnummer (01 57) 30 91 02 22.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall