Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Kein Feuerwehrgerätehaus ist ohne Mängel

Pattensen Kein Feuerwehrgerätehaus ist ohne Mängel

Alle acht Feuerwehrgerätehäuser im Pattenser Stadtgebiet haben Mängel. Die Verwaltung hat im Feuerschutzausschuss eine entsprechende Bestands- und Nutzungsnalyse vorgestellt. Für die Häuser in Jeinsen und Vardegötzen sei eine Sanierung wirtschaftlich nicht sinnvoll.

Voriger Artikel
Ausschüsse begrüßen Stadtentwicklungskonzept
Nächster Artikel
Ganztagsschule in Jeinsen ist genehmigt

Das Gerätehaus Jeinsen bietet keine Möglichkeit zur Erweiterung.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen. Ein Arbeitskreis soll jetzt eine Prioritätenliste erstellen. "Wie kann es sein, dass es in der Stadt nicht ein intaktes Gerätehaus der Feuerwehr gibt?", fragte ein Besucher in der Sitzung des Ausschusses am Mittwochabend. Bürgermeisterin Ramona Schumann sagte, dass die Stadt, bevor sie im Amt war, aufgrund der Haushaltskonsolidierung jahrelang auf Sanierungen öffentlicher Gebäude verzichtet habe. Die von dem Architektenbüro "Schäfer Krause Schulz" aus Hannover erstellte Analyse soll jetzt die Grundlage sein, um die Mängel an den Gerätehäusern zu beseitigen. "Das Dokument macht aus den bisher gefühlten Problemen echte Probleme", sagte sie. 

Diese sind besonders in Jeinsen und Vardegötzen zahlreich. In Jeinsen biete die Halle nicht den vorgeschriebenen Stellplatz für die Fahrzeuge. Zudem gebe es keine nach Geschlechtern getrennten Umkleide-, WC- und Duschräume. Auch Platz für Materialien sei nicht vorhanden. Diese Mängel können aufgrund der vorhandene Gebäudestruktur nicht behoben werden, heißt es. Ähnliche Probleme gibt es in Vardegötzen. Dort kommt noch hinzu, dass die Bausubstanz des Gebäudes mangelhaft ist. An den Außenwänden sind mehrere Risse. Das Architektenbüro weist auf die Möglichkeit eines Neubaus hin. Ein Gerätehaus für ein Löschfahrzeug koste durchschnittlich etwa 1 Million Euro. 

In den weiteren sechs Gerätehäusern seien es verschiedene Mängel. Nach Schätzungen betragen die Kosten insgesamt fast 1,3 Millionen Euro. Für Oerie sind es 320.000 Euro, für Koldingen 282.000 Euro, Reden 220.000 Euro, Pattensen-Mitte 200.000 Euro, Schulenburg 200.000 Euro und für Hüpede rund 60.000 Euro,

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann forderte, dass in Jeinsen und Vardegötzen umgehend gehandelt werden müsse. "Wir brauchen intakte Gerätehäuser, um die Kameraden nicht zu demotivieren und auch um die hochwertige Technik dort unterbringen zu können, ohne dass sie Schaden nimmt", sagte er. Die Stadt solle einen Zeitplan erstellen. Svenja Blume (CDU) stimmte zu. "Wir können damit auch ein klares Zeichen zur Würdigung des Ehrenamts setzen", sagte sie. Über die hohen Kosten wurde in dem Ausschuss noch nicht diskutiert. Vorsitzender Andreas Ohlendorf (SPD) schlug vor, einen Arbeitskreis mit Mitgliedern aus Politik und Feuerwehr zu gründen. Dieser könne in kleiner Runde an einer Prioritätenliste arbeiten. Die weiteren Ausschussmitglieder stimmten zu. 

Blume fragte anschließend, wie es um den für dieses Jahr geplanten Kauf von Löschfahrzeugen für Pattensen-Mitte und Schulenburg stehe. Beide sind noch nicht ausgeschrieben. Die Löschfahrzeuge sind jeweils mehr als 30 Jahre alt. Fachbereichsleiter Jörg Laszinski sagte, dass eine Leistungsbeschreibung von beiden Feuerwehren für die Fahrzeuge vorliege. Der Pattenser Ortsbrandmeister Uwe Fleischmann regte an, sich an der Ausschreibung einer anderen Kommune zu beteiligen. Schumann und Laszinski hatten diese Idee auch schon. Gespräche wurden bereits aufgenommen.

Laszinski machte allerdings deutlich, dass er aus Personalmangel lediglich eine Ausschreibung nach der anderen bearbeiten könne. Für die Ausschreibung des Schulenburger Fahrzeugs werde erst anschließend Zeit sein. Der Fachbereichsleiter wies auch darauf hin, dass die Ausstattung der Pattenser Feuerwehr im Vergleich mit anderen Kommunen seit Jahren über der Norm sei. Sollten Materialien defekt sein, werde meist innerhalb von wenigen Tagen Ersatz beschafft. Brüggemann bestätigte das. 

doc6uvt2god2bb1k1kgc7e4

Das Gerätehaus in Vardegötzen weist zahlreiche Mängel auf.

Quelle: Tobias Lehmann
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8m6cf5y2t184rkghe
Ortsfeuerwehren machen große Fahrübung

Fotostrecke Pattensen: Ortsfeuerwehren machen große Fahrübung

Pattensen