Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ausschuss befürwortet Jugendparlament

Pattensen Ausschuss befürwortet Jugendparlament

Einstimmig hat sich der Schulausschuss für die Gründung eines Jugendparlaments in Pattensen ausgesprochen. Der Vorsitzende Matthias Friedrichs (SPD) sagte, dass dies ein Gewinn für die Basisdemokratie in Pattensen sei.

Voriger Artikel
Ortsrat leiht sich Tempomessgerät aus
Nächster Artikel
Fortbestand der Krippe ist weiter offen

Bei dem Planspiel Pimp Your Town Ende 2016 zeigten die Pattenser Jugendlichen großes Engagement.

Quelle: Torsten Lippelt (Archiv)

Pattensen. Vor einigen Jahren gab es schon einmal den Versuch, in Pattensen ein Jugendparlament zu gründen. Dieser scheiterte, weil zu wenig Jugendliche Interesse zeigten. „Ich war einer der wenigen, die damals gern für das Jugendparlament kandidiert hätten, und war sehr traurig, dass das Gremium nicht gegründet wurde“, sagte Friedrichs in der Sitzung des Ausschusses am Dienstagabend. Er habe allerdings keine Zweifel daran, dass es dieses Mal gelingen werde.

Friedrichs verwies auf das große Engagement der Pattenser Jugendlichen bei dem politischen Planspiel Pimp Your Town Ende des vergangenen Jahres. Sein Parteikollege Jörg Walkowiak sagte, dass ein Jugendparlament jetzt der folgerichtige Schritt sei. Auch Georg Thomas (CDU) sagte: „Es ist eine tolle Sache, wenn Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können.“

Sollte der Rat zustimmen, wird Bürgermeisterin Ramona Schumann eine mögliche Satzung für das Parlament ausarbeiten. Die Bürgermeisterin will dieses Jahr noch ein weiteres großes Projekt anstoßen: ein integriertes Stadtentwicklungskonzept. Dieses soll mit breiter Beteiligung der Bürger aufgestellt werden.

Uwe Hammerschmidt (Bündnisgrüne) lobte das Projekt. „Ich begrüße das sehr, wenn sich viele Bürger einbringen können“, sagte er. Jens Ernst (SPD) betonte, dass auch seine Partei das „zukunftsweisende Projekt“ unterstütze. Martin Jausch (CDU) sagte, dass seine Partei dieses Thema noch nicht ausführlich beraten habe. Die Einladung zu dem Ausschuss sei sehr kurzfristig gewesen. Einstimmig sprachen sich die Politiker dafür aus, das Thema als behandelt anzusehen, sodass es jetzt in den weiteren Gremien besprochen werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6waoic2guq81mo9kg66k
Haushalt: Leistungsfähigkeit der Stadt in Gefahr

Fotostrecke Pattensen: Haushalt: Leistungsfähigkeit der Stadt in Gefahr

Pattensen