Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Dordel feiert Doppelpremiere im Künstlerhaus

Pattensen Dordel feiert Doppelpremiere im Künstlerhaus

Die Filmemacherin Julia Dordel aus Pattensen und ihr Partner Guido Tölke feiern eine Doppelpremiere im Künstlerhaus in Hannover. Sie präsentieren am Sonntag, 7. Mai, ab 11 Uhr die Filme "Intelligente Bäume" und "Alaotra". Dordel und Tölke sind vor Ort. Eintritt kostet 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Voriger Artikel
Musikverein spielt Musical- und Filmmelodien
Nächster Artikel
Keine neuen Einbahnstraßen in der Altstadt

Der Lebensraum rund um die Lemurenart Bandro rund um den Alaotrasee in Madagascar ist bedroht.

Quelle: privat

Pattensen. In ihren beiden "Mission Ninetytwo"-Filmen war Dordel noch als fiktive Actionheldin zu sehen. Doch die in Pattensen aufgewachsene Dordel dreht auch Dokumentationen. In dem Film "Intelligente Bäume" hat die promovierte Forstwissenschaftlerin den Bestseller-Autor Peter Wohlleben und die kanadische Wissenschaftlerin Suzanne Simard interviewt. Letztere war auch die Doktormutter von Dordel.

Wohlleben und Simard berichten davon, dass Bäume individuelle Wesen sind, die Gefühle haben, Freundschaften kennen, sich verständigen und füreinander sorgen. Der Film bringt Licht in das Dunkel einer verborgenen Gemeinschaft und schlägt eine Brücke zwischen den Beobachtungen eines Försters und der Wissenschaft. "Die zusätzliche wissenschaftliche Betrachtung unterscheidet den Film von vielen anderen Beiträgen, die bereits über Wohlleben gedreht worden sind", sagt Dordel. Sprecherin des Films ist die Schauspielerin und Sängerin Denise M'Baye, die unter anderem durch ihre Rolle in der ZDF-Serie "Um Himmels Willen" bekannt ist.

In dem Film "Alaotra - Gefährdete Schätze Madagascars" geht es um die ausschließlich auf Madagascar lebende Lemurenart Bandro. Der Lebensraum des Bandro rund um den Alaotrasee wird durch veränderte Landnutzungsformen wie auch der Veränderung des Klimas bedroht. Dordel und Tölke haben zwei Wochen lang die Umweltschützerin Lena Reibelt auf Madagascar begleitet. Gemeinsam mit ihrem internationalen Team hat Reibelt eine Art Rollenspiel für die in der Region am Alaotrasee lebenden Menschen entwickelt. Es soll Politiker, Bauern und Fischer auf die Situation des Bandro aufmerksam machen, zugleich aber auch ihre eigenen Lebenswelten und Ängste reflektieren. In dem Film wird Englisch, Französisch und Malagasy gesprochen. Er ist deutsch untertitelt.

Weitere Informationen zu den beiden Filmen stehen in englischer Sprache auf der Internetseite dorconfilm.de. Dort ist bereits auch ein Trailer für das nächste fiktionale Projekt von Dordel und Tölke mit dem Titel "Bitter Taste" zu sehen, einem Psycho-Thriller.

doc6us84fv9lmc182y7acm0

Fotostrecke Pattensen: Dordel feiert Doppelpremiere im Künstlerhaus

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x5ksqfe83m9uw09352
Schüler erleben Vollbremsung bei ADAC-Aktion

Fotostrecke Pattensen: Schüler erleben Vollbremsung bei ADAC-Aktion

Pattensen