Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mobile Toilette ist barrierefrei

Pattensen Mobile Toilette ist barrierefrei

Ob bei Freiluftveranstaltungen oder Katastropheneinsätzen: Der Region Hannover steht jetzt eine mobile barrierefreie Toilette für Körperbehinderte zur Verfügung. Möglich gemacht hat dies der Verein Bereich Selbsthilfe Körperbehinderte Hannover und Umgebung (BSK) mit Sitz in Pattensen.

Voriger Artikel
Talstraße bleibt noch länger Sackgasse
Nächster Artikel
Bauausschuss gegen Standort für Sammelunterkunft

Freuen sich über die neue mobile Toilette für Behinderte: der Dezernent der Klosterkammer Bastian Pielczyk (von links), der BSK-Vorsitzende Peer Maßmann, die Behindertenbeauftrage der Region Hannover, Renate Conrad, Grafiker Frank Micklich, Bürgermeisterin Ramona Schumann und Pattensens Behindertenbeauftragte Elke Maßmann.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen. Laut des BSK-Vorsitzenden Peer Maßmann gibt es deutschlandweit nur fünf Toiletten dieser Art. Seine Ehefrau Elke Maßmann, Behindertenbeauftragte der Stadt Pattensen, führte die Vorteile der Toilette jetzt vor. Einer davon ist die Größe des mobilen Containers, der einen befahrbaren Untergrund von 8 mal 2,50 Metern hat. Maßmann sitzt selbst im Rollstuhl und kann diesen innerhalb der Toilette bequem wenden. Weiterhin ist in der barrierefreien Toilette auch eine Liege aufgestellt. Peer Maßmann erläutert: "Viele Rollstuhlfahrer haben einen Katheter, den sie dort entleeren können."

Die mobile Toilette hat etwa 44.000 Euro gekostet. Finanziert wurde sie mit jeweils 20.000 Euro von der Region Hannover und der Klosterkammer. Weitere 2000 Euro hat die Stadt Pattensen beigetragen, den Rest finanziert der Verein. Die Toilette bleibt im Besitz des BSK, kann aber jederzeit ausgeliehen werden.

Bürgermeisterin Ramona Schumann sagt, dass ein Einsatzort möglicherweise das Schützenfest in Pattensen sein könne. Die öffentlichen Toiletten auf dem Schützenplatz sollen in den Besitz des TSV übergehen, der daraus eine weitere Umkleide bauen will. Auf dem Schützenfest sollen in den nächsten Jahren Toilettenwagen aufgestellt werden. Da Toilettenwagen meist nicht für Körperbehinderte ausgerichtet sind, wäre dies ein guter Einsatzort für die barrierefreie Toilette. Peer Maßmann fügt hinzu, dass die Toilette auch bei größeren Einsätzen der Feuerwehr oder etwa Evakuierungen wegen gefundener Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg angefordert werden kann. Voraussetzung ist allerdings, dass Anschlüsse für Strom, Wasser und Abwasser zur Verfügung stehen. 

Wer die Toilette anfordern möchte, meldet sich beim BSK unter der Telefonnummer (05101) 586330 oder der E-Mail-Adresse bskhannover@htp.info.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark