Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pattenser spielen Alphorn in der Oper

Pattensen Pattenser spielen Alphorn in der Oper

Ein besonderer Auftritt wartet auf das Quartett der Pattenser Alphornbläser am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Juli, in der Oper in Hannover.

Voriger Artikel
Anlieger fürchten Kosten der Straßenerneuerung
Nächster Artikel
Kita Schulenburg erhält Sprachkompetenz-Siegel

Auf den vier Meter langen Alphörnern kann nur im Garten geprobt werden: Wolf Dieter Kollarz (von links), Tobias Zielinski, Christian Grote und Marco Grote.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen. Wenn die Pattenser Brüder Christian und Marco Grote sowie Wolf Dieter Kollarz und Tobias Zielinski sich zum Proben treffen, brauchen sie viel Platz. Die vier Musiker sind Alphornbläser. Ihre Instrumente sind bis zu vier Meter lang. „Meistens proben wir im Garten“, sagt Zielinski, denn für das Haus seien die Alphörner zu groß.

Zielinski und die beiden Brüder Grote sind ehemalige Schüler von Kollarz, der früher als Posaunist im niedersächsischen Staatsorchester Hannover gespielt hat. „Ein befreundeter Schweizer brachte mich auf das Alphornspiel“, sagt Kollarz. Er überzeugte schließlich auch seine Schüler davon. Diese ließen sich ihre Instrumente extra in Frankreich anfertigen. Dort liege auch der Ursprung der Alphörner, erläutert Kollarz. „Ursprünglich wurden sie als Signalhörner benutzt, um sich Nachrichten zu übermitteln“, sagt er.

Seit 1997 spielen die Pattenser jetzt in dieser Formation. Gelegentlich treten sie auch als Posaunisten auf und werden dabei noch zusätzlich von Zielinskis Bruder Sebastian Wartenberg unterstützt. „Da wir mit Ausnahme von Kollarz alle noch berufstätig sind, suchen wir uns unsere Auftritte sehr gezielt aus. Jedes Wochenende können wir nicht unterwegs sein“, sagt Zielinski.

Ein besonderer Auftritt wartet auf das Quartett am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Juli, in der Oper in Hannover. Die Musiker werden die Sinfoniekonzerte an beiden Tagen einleiten und treten im Foyer der Oper am Sonnabend um 18.30 Uhr und am Sonntag um 16.30 Uhr auf. Die Karten für diese Sinfoniekonzerte kosten zwischen 18 und 39 Euro und können unter der Telefonnummer (05 11) 99 99 11 11 oder auf der Internetseite staatstheater-hannover.de bestellt werden.

Die Alphornbläser können auch für weitere Veranstaltungen gebucht werden. „Auf Hochzeiten sind wir zum Beispiel schon häufiger aufgetreten“, sagt Marco Grote. Er nimmt Anfragen unter der Telefonnummer (0 51 01) 68 84 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sosk1p9vpzojsv1hn4
Holzklötze bringen Kinder in Bewegung

Fotostrecke Pattensen: Holzklötze bringen Kinder in Bewegung