Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schüler sind beim Beringen von Schleiereulen dabei

Pattensen Schüler sind beim Beringen von Schleiereulen dabei

20 Kinder der Grundschule Pattensen durften dem Nabu beim Beringen von Eulen zuschauen.

Voriger Artikel
Susanne Mischke stellt neuen Thriller vor
Nächster Artikel
Recke ist neue Ratsvorsitzende

Jürgen Schumann beringt Eulen (Bild oben). Grundschüler wie der zehnjährige Julian nehmen die Tiere mit ihrem flauschigen Daunenkleid sanft in die Hand.

Quelle: Torsten Lippelt

Pattensen. Biologieunterricht nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Anfassen: 20 Kinder der Grundschule Pattensen waren mit Klassenlehrerin Antje Wolf zu Gast auf dem Hof von Eva und Harald Meyer in Pattensen und durften einem vierköpfigen Team des Naturschutzbundes (Nabu) Hannover beim Beringen von Eulen zuschauen.

Eulenexperte Jürgen Schumann holte zunächst die sechs, erst wenige Wochen jungen Schleiereulen zum Beringen aus dem hoch in der Scheunenwand hängenden Nistkasten heraus. „Auf dem offenen Metallring steht eine fortlaufende Nummer, welche Vogelwarte die Beringung vorgenommen hat - das ist die in Wilhelmshaven ansässige Vogelwarte Helgoland - und Germany als Land“, erläutert Jürgen Schumann die Beringung von Schleiereulen. Diese dient dazu, deren Lebensumfeld beobachten zu können. So habe man Schleiereulen aus der Region Hannover sogar schon in Polen und Dänemark wiederfinden können.

Schumann berichtete zudem, dass das Mäusevorkommen - von den Tieren ernähren sich Schleiereulen mit fünf Stück am Tag fast ausschließlich - im Frühjahr ausschlaggebend ist, wie oft und mit welcher Gelegegröße das Eulenpaar dann Nachwuchs aufzieht.

„Im kompletten Stadtgebiet Pattensen zählen wir aktuell 22 Brut- und sechs Zweitbrutplätze“, summiert der Fachmann. 88 Beringungen habe es in diesem Jahr bereits gegeben. Insgesamt werde bis zum Jahresende mit etwa 120 gerechnet.

Für Hofbesitzerin Eva Meyer sind die - noch nicht flugfähigen - sechs Untermieter nichts Neues. „Wir haben seit 20 Jahren fast jedes Jahr schon brütende Eulen in unserer Scheune“, sagt sie.

Höhepunkt für die Grundschüler war, dass sie die - einige noch im flauschigen Daunenkleid befindlichen - Jungvögel mit ihren großen dunklen Augen anschließend nicht nur streicheln, sondern sogar selbst halten durften.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an