Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Forstunfall nahe der Marienburg

Schulenburg Schwerer Forstunfall nahe der Marienburg

Ein 60-jähriger Schulenburger hat sich am Sonnabend bei Holzrückearbeiten nahe der Marienburg am Bein verletzt. Wegen des unzugänglichen Geländes rückte die Feuerwehr mit einem Allrad-Fahrzeug an und transportierte den Verletzten per Trage durch den Wald.

Voriger Artikel
Einbrecher stehlen Zigarettenautomaten
Nächster Artikel
Künftige Fünftklässler besichtigen KGS

Feuerwehrleute tragen den Verletzten zum Rettungswagen.

Quelle: Brüggemann

Schulenburg. Bei den Rückearbeiten wurde der 60-Jährige gegen 11.45 Uhr von einem zurückfedernden Ast am linken Unterschenkel getroffen, teilte die Feuerwehr mit. Dabei habe er sich einen Knochenbruch zugelegt. Drei weitere Männer, die mit ihm im Wald arbeiteten, leisteten Erste Hilfe und setzen einen Notruf ab.

"Da sich der Unfallort in schwer zugänglichem Gelände unterhalb der Marienburg befand, wurde neben Rettungsdienst und Notarzt die Ortsfeuerwehr Schulenburg zur Tragehilfe alarmiert", berichtet Stadtbrandmeister Henning Brüggemann. Die Feuerwehrleute brachten daraufhin mit einem geländegängigen Allradfahrzeug Erste-Hilfe-Material und ein Traggerät an die Einsatzstelle im Wald. Nach der Versorgung durch den Notarzt trugen die Feuerwehrleute den Verletzten über einen Waldweg zum Schlossparkplatz. Er wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark