Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Treffpunkt der Kulturen startet

Pattensen Treffpunkt der Kulturen startet

Mit einem neuen Projekt will die St. Lucas-Kirchengemeinde in Pattensen die Integration von Flüchtlingen fördern. So können sich beim "Treffpunkt der Kulturen" Einheimische und Flüchtlinge begegnen und einander kennen lernen.

Voriger Artikel
Hamster sorgt für Verzögerung
Nächster Artikel
Unerwartet viele Gäste strömen zur Facebook-Party

Das Gemeindehaus von St. Lucas wird zum Treffpunkt der Kulturen.er

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Der Treffpunkt der Kulturen wird zum ersten Mal am Sonntag, 21. Februar, 15 bis 18 Uhr, angeboten. Die Treffen sollen zweimal im Monat jeweils sonntagnachmittags stattfinden. Ort für die Treffen ist das Gemeindehaus, das direkt an der Kirche liegt. Als Ausgabestelle für die Tafel wird die Kirche auch vielen Flüchtlingen schon bekannt sein.

Bei dem von Ehrenamtlichen betreuten Projekt sollen sich alle Beteiligten in zwangloser Atmosphäre begegnen. Damit es - gerade am Anfang, wenn sich viele noch nicht kennen - genügend Gesprächsstoff gibt, wird es jedes Mal einen unterschiedlichen thematischen Schwerpunkt geben.

Das erste Treffen am 21. Februar steht unter dem Titel "Guten Tag - Auf Wiedersehen". Dabei können die Gäste Begrüßungsfloskeln und Begrüßungsrituale in unterschiedlichen Sprachen und von unterschiedlichen Kulturen kennen lernen.

Am 6. März wird „Musik als interkulturelles Medium“ vorgestellt. Bei diesem Treffen können die Teilnehmer unter Anleitung Rasseln und Cajóns (Kistentrommeln) basteln und dann gemeinsam musizieren. Jeder, der möchte, kann auch ein Instrument mitbringen. Ausdrücklich sind auch ungeübte Musiker willkommen oder Interessierte, die sich selbst für unmusikalisch halten.
Das Treffen am 20. März steht unter dem Motto „In den Gärten der Welt“. Dabei wollen die Gäste gemeinsam Kräuter und Gewürze säen. Gutes Wachstum vorausgesetzt, könnten die Kräuter vielleicht später bei einem gemeinsamen Koch- und Esstreffen verarbeitet werden. Jeder, der möchte, kann zu den Treffen schon jetzt etwas zu essen oder zu trinken mitbringen.

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.pattensen.fluechtlingshelfernetzwerk.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6qsyhc74soo1kz4yi7ui
Ruther Straße: Kita mit Durchblick

Fotostrecke Pattensen: Ruther Straße: Kita mit Durchblick