Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Flickwerk an der Kampstraße

Schulenburg Flickwerk an der Kampstraße

Bauarbeiter haben einige der schlimmsten Schäden in der Straßendecke der Kampstraße in Schulenburg mit Asphalt ausgebessert. Das stiftete Verwirrung, da die Stadt Pattensen die Straße ab März oder April sowieso grunderneuern lassen will. Einige Kosten dafür müssen die Anwohner selbst tragen.

Voriger Artikel
37-Jährige flüchtet nach Kollision
Nächster Artikel
Ortsbürgermeister hat Schulen im Blick

Flickwerk: Anwohner wundern sich, dass die Kampstraße ausgebessert wird, obwohl sie doch ab März saniert werden soll.

Quelle: Kim Gallop

Schulenburg. Dass die Straßendecke der Kampstraße marode ist, bezweifelt niemand. Eben deshalb will die Stadt sie ab Frühjahr 2016 grundsanieren lassen. Ein Teil der Anwohner ist davon nicht so begeistert, weil sie sich an den Kosten beteiligen müssen.

Als jetzt sechs Mann mit zwei Fahrzeugen anrückten und auf der Ostseite die größten Löcher füllten, keimte bei einigen Anwohnern die Hoffnung auf, die Grundsanierung sei verschoben oder abgesagt. Dem sei aber nicht so, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage mit, die Sanierung werde wie geplant durchgeführt.

Die Kurzzeitreparatur sei auf Bitten einiger Anlieger erfolgt, sagt Stadtsprecherin Renate Riedel. "Die Fahrbahnkante war abgebrochen, dort war die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben", sagt sie. "Es gibt Löcher, die möchte man nicht noch ein halbes Jahr lang so lassen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark