Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sanierer tauschen sich aus

Pattensen-Mitte Sanierer tauschen sich aus

Im Jahr 2013 hatte der Rat der Stadt Pattensen einen städtebaulichen Rahmenplan mitsamt eines Verkehrskonzepts für das Sanierungsgebiet „Altstadt Pattensen“ beschlossen. Zum gegenseitigen Austausch und zur Abstimmung mit allen an der Sanierung Beteiligten hat die Stadt nun am Donnerstag zum zweiten Sanierertreff in den Ratskeller eingeladen.

Voriger Artikel
Streit verunsichert Bauwillige
Nächster Artikel
BUND moniert umgepflügte Wegeseitenränder

Ansprechend und den Anforderungen des Denkmalschutzes gemäß saniert: das Haus an der Steinstraße 18, in der Pattenser Altstadt.

Quelle: Torsten Lippelt

Pattensen-Mitte. Bürgermeisterin Ramona Schumann begrüßte die rund 50 Teilnehmer mit den Worten „Herzlich Willkommen in der Baustelle Pattensen!“, bevor sie zur Darstellung des aktuellen Sachstandberichtes der Altstadtsanierung an den Koordinator der Maßnahme, Erich Neßlage, von der BauBeCon, weitergab. Neßlage teilte mit, dass man bislang 38 in Privatbesitz befindliche Bauabschnitte angefasst habe beziehungweise hier aktuell Arbeiten laufen.

Ein eindrucksvolles Beispiel lieferten dann die Hausbesitzer Bianca Liedtke und Robert Wimmer. Unterlegt mit technischen Details und einer Fotoshow zeigten sie den Teilnehmern des Treffens die an ihrem Haus Steinstraße 18 seit dem Frühjahr 2015 durchgeführten Maßnahmen zur Komplettsanierung für den Innen- und Außenbereich. Dazu gehörten auch 70 Kubikmeter Bauschutt, von der Haustür und den Treppen über die Fenster bis hin zum Dachstuhl. „Manches war in der Zusammenarbeit mit dem Sanierungsbüro knifflig, aber alles in Ordnung“, lobte Wimmer die Kooperation unter Denkmalschutzaspekten.

Für konkrete Informationen, welche Austauschmaßnahmen förderungsfähig sind, verwies Neßlage auf das individuelle Gespräch, da vieles Einzelfallentscheidungen seien. Er empfahl deshalb dafür einen Besuch der Sanierungssprechstunde, die donnerstags, von 15 bis 17 Uhr, im Verwaltungsgebäude an der Walter-Bruch-Straße 1 (Raum W105) stattfindet.

doc6pb0x7bazc8169ymhbt2

Bianca Liedtke (links) und Robert Wimmer (rechts) berichten als Hausbesitzer der Steinstraße 18 von ihren Sanierungserfahrungen.

Quelle: Torsten Lippelt

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an