Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neubaugebiet wird geplant

Jeinsen Neubaugebiet wird geplant

Der langgehegte Traum von einem Neubaugebiet in Jeinsen könnte tatsächlich wahr werden: Die Stadt Pattensen und die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) wollen einen städtebaulichen Vertrag schließen.

Voriger Artikel
Gedanken zum Neujahrsempfang gesucht
Nächster Artikel
Ein Spielplatz voller Hundehaufen

Auf den Flächen hinter der Straße Zum Holze soll das neue Baugebiet für Jeinsen entstehen.

Quelle: Kim Gallop

Jeinsen. Schon lange wird im Ortsrat Jeinsen über die Ausweisung eines kleineren Neubaugebiets diskutiert. Es soll jungen Paaren und Familien ermöglichen, sich in Jeinsen nieder zu lassen. Damit könnte auch die Grundschule in Jeinsen gestärkt werden. Von der Stadtverwaltung Pattensen werden die Wünsche unterstützt. Doch bislang scheiterten die Pläne daran, dass keine Flächen verfügbar waren.

Offenbar sind Grundstückseigentümer jetzt verkaufswillig und die NLG, die vor Jahren schon einmal ihr Interesse bekundet hatte, möchte die Flächen an der Straße Zum Holze entwickeln. Um den rechtlichen Rahmen zu schaffen, muss der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Die Rechte und Pflichten von Stadt und NLG werden in dem städtebaulichen Vertrag geregelt. Er wird erstmals öffentlich im Ortsrat Jeinsen diskutiert. Dieser trifft sich am Mittwoch, 10. Februar. Ort und Zeit stehen noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark