Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zuschüsse für Sanierungen an Privathäusern

Pattensen-Mitte Zuschüsse für Sanierungen an Privathäusern

Die Stadt appelliert an die im Sanierungsgebiet in Pattensen-Mitte wohnenden Bürger, die möglichen Zuschüsse für Modernisierungen an Privathäusern zu nutzen. Verwaltungsmitarbeiterin Marina Koch berät bei Fragen zur Finanzierung und gibt praktische Tipps zur Umsetzung.

Voriger Artikel
Notunterkünfte sollen in Turnhallen
Nächster Artikel
Vorrang für Erdkabel - doch BI bleibt kritisch

Marina Koch berät über Zuschüsse für Sanierungen an Privathäusern.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen-Mitte. "Bei uns gibt's zum Geld noch gute Worte." So lautet der Slogan, den die Stadt auf Plakate und Postkarten gedruckt hat, die jetzt in Pattensen-Mitte verteilt werden. "Wir wollen die Möglichkeit der Zuschüsse für Modernisierungen privater Häuser noch einmal ins Gedächtnis bringen. Es gibt einige Häuser, die augenfällig sanierungsbedürftig sind", sagt der Erste Stadtrat Axel Müller. 

Bis zu 50 Prozent der Kosten für Sanierungen an Privathäusern innerhalb des Sanierungsgebiets werden von Bund und Land gefördert. "Diese Möglichkeit wird es auf Jahrzehnte hinaus nicht mehr geben", sagt Müller. Die Stadt bietet ihre Hilfe auch bei praktischen Fragen zu Sanierungen an. Es können sowohl der Einsatz eines einzigen neuen Fensters wie auch die Sanierung der gesamten Fassade gefördert werden. "Es liegt uns auch im Sinne des gesamten Stadtbilds am Herzen, dass die Zuschüsse in Anspruch genommen werden", sagt der Erste Stadtrat.

Die Fördermöglichkeit besteht bis 2019. "Möglicherweise können wir das Angebot noch bis 2020 strecken, aber dann ist Schluss", sagt Verwaltungsmitarbeiterin Marina Koch. Sie steht den Bürgern für Fragen rund um die privaten Sanierungen unter der Telefonnummer (05101) 1001251 und per E-Mail an koch@pattensen.de zur Verfügung. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark