Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Tanzen, toben, Spaß haben bei erster Dorfdisco

Vardegötzen Tanzen, toben, Spaß haben bei erster Dorfdisco

18 Kinder hatten am Freitagabend viel Spaß im Feuerwehrhaus von Vardegötzen: Zum ersten Mal hatte das Jugend-Rot-Kreuz eine Dorfdisco organisiert. Gefeiert wurde aber nicht nur drinnen zur Musik. Auch auch dem Spiel- und Sportplatz vor dem Gebäude legten die Teilnehmer jede Menge Freude an den Tag.

Voriger Artikel
BI wehrt sich gegen "Mogelpackung"
Nächster Artikel
Geldstrafe und Fahrverbot für Busfahrer

Beim Tanzen im Feuerwehrhaus Vardegötzen haben die Besucher der Kinderdisco jede Menge Spaß.

Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de

Vardegötzen. Während drinnen im Feuerwehrhaus die Musik aus den Boxen tönt und einige Kinder fröhlich durch die Gegend hüpfen, ist auch draußen einiges los: Marina, Anna und Henrike erklimmen zunächst die Schaukel und schwingen sich fröhlich in die Höhe, danach geht es gleich weiter auf die Rutsche. Und weil einfaches Rutschen viel zu langweilig ist, lassen sich die drei Mädchen schließlich rückwärts das Gefälle hinuntergleiten. Unten angekommen finden sich die Drei in einem Knäuel wieder. "Wir mussten uns erst mal wieder auseinanderknoten", sagt Marina lachend, und schon geht es wieder hinauf zur nächsten Rutschpartie.

Ein paar Meter weiter auf dem Fußballplatz kicken Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren eine heitere Partie aus. Und schon geht es wieder hinein ins Gebäude zur nächsten Tanzrunde - bis schließlich leckere Hotdogs auf dem Tisch bereitliegen. Auch Pommes Frites, Eis und andere Leckereien werden am Freitagabend für die Besucher aufgetischt.

Die erste Kinderdisco in Vardegötzen hatten die Leiterinnen des Jugend-Rot-Kreuz Nadin Uschner und Birgit Harder organisiert. "Wir haben uns das ausgedacht, um mal wieder etwas für die Kinder im Ort anzubieten", sagt Uschner. "Wir wollten den Kindern die Möglichkeit bieten, gemeinsam ein bisschen Spaß zu haben." Angemeldet hatten sich eigentlich Jungen und Mädchen im Alter von neun bis 13 Jahren. "Es sind dann aber doch noch ein paar Kleinere dazugekommen", sagt Harder erfreut. Der Altersunterschied ist kein Problem: "Das ist eine schöne Gruppe, es haben alle viel Spaß miteinander. Die Kinder besuchen unterschiedliche Schulen. Heute können sie einfach zusammenkommen und Spaß miteinander haben."

Die Veranstaltung war die erste Kinderdisco im Ort. Mit solchen Treffen wollen Uschner und Harder das Jugend-Rot-Kreuz wiederbeleben. "Das gab es hier zwar bis vor ein paar Jahren schon, mit der Zeit war es aber etwas eingeschlafen", sagt Uschner. "Es kamen immer weniger Kinder." Mit mehreren Aktionen im Jahr wollen die beiden Leiterinnen die Gruppe nun wiederbeleben. "Die Faschingsfeier im vergangenen Jahr war die erste Veranstaltung." Möglichst vier bis fünf Aktionen im Jahr wollen Harder und Uschner künftig auf die Beine stellen. "Als nächstes planen wir ein Dart-Tischtennis-Turnier." Über die Bühne gehen soll dies voraussichtlich noch vor den Sommerferien. Ein Termin steht aber noch nicht fest. 

Wenn sich die Gruppe hält, sollen später "Rot-Kreuz-spezifische Aktionen" dazukommen, sagt Uschner und nennt Erste-Hilfe-Kurse für Kinder als Beispiel, bei denen die Teilnehmer lernen einen Verband anzulegen. Auch dabei sollen die Kinder freilich den Saß an der Sache behalten - auch wenn dann nicht getanzt wird.

doc6uejviotmt0j1zvm5tj

Fotostrecke Pattensen: Tanzen, toben, Spaß haben bei erster Dorfdisco

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wc7pi7tcus8f301esz
Kichern beim Beetgeflüster unterm Apfelbaum

Fotostrecke Pattensen: Kichern beim Beetgeflüster unterm Apfelbaum

Pattensen