Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beauftragte bilden ein starkes Team

Pattensen Beauftragte bilden ein starkes Team

Das Team der ehrenamtlichen Beauftragten für Behinderte und Senioren in Pattensen hat zwei neue Mitglieder. Bürgermeisterin Ramona Schumann begrüßte jetzt offiziell Daniela Patan und Helmut Krause. "Das Arbeitsfeld ist erheblich gewachsen", sagte Schumann.

Voriger Artikel
"Wie beheben Sie den Sanierungsstau an Schulen?"
Nächster Artikel
"Welche Vision haben Sie für Pattensen 2021?"

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Helmut Krause, Daniela Patan, Elisabeth Ilse, Elke Maßmann, Heidi Friedrichs, Ramona Schumann und Heinfried Dammeyer.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Patan aus Pattensen-Mitte ist die neue Behindertenbeauftragte. Sie ist Diplompflegepädagogin, promovierte Erziehungswissenschaftlerin und bildet Pflegekräfte aus. Kümmern will sie  sich vor allem um die Themen Pflege, Familie, Schule und Inklusion.

Schumann bedankte sich jetzt bei dem Treffen im Mehrgenerationenhaus bei Elke Maßmann mit einem Blumenstrauß. Maßmann ist seit zehn Jahren ehrenamtliche Behindertenbeauftragte für Pattensen. "Schön, dass ich eine Kollegin an meiner Seite habe",  sagte Maßmann, die sich vor allem um das Thema Mobilität kümmert."Wir werden uns gut ergänzen."

Helmut Krause aus Schulenburg ist der neue Seniorenbeauftragte. Er hat im Ruhestand zum ehrenamtlichen Engagement gefunden. Er hat sich bereits mit der anderen Seniorenbeauftragten Heidi Friedrichs aus Reden getroffen, um gemeinsame Projekte zu entwickeln. Angedacht ist, Fahrten in Museen oder zum Weihnachtsmarkt anzubieten. Beratung solle selbstverständlich der Schwerpunkt bleiben, versichert Friedrichs - etwa zur Frage, wie man eine Pflegestufe beantragt.  "Aber die Kultur kommt bisher ein bisschen zu kurz."

Heinfried Dammeyer aus Pattensen-Mitte ergänzt die Runde der ehrenamtlichen Beauftragten. Der Bauingenieur im Ruhestand ist Wohnberater und hilft Menschen, Haus oder Wohnung senioren- und behindertengerecht umzugestalten. "So lange Menschen gesund sind, wird das Thema nach hinten geschoben", berichtet Dammeyer bedauernd. Wenn durch Alter oder Krankheit die Mobilität eingeschränkt ist, sei es oft zu spät. "Dann müssen die Menschen doch ins Heim." Friedrichs schlägt vor, dass die Beauftragten alle Ortsteile besuchen, um sich und ihre ehrenamtliche Arbeit vorzustellen. 

Die Beauftragten sind zu erreichen unter Telefon (05101) 1001-394 (Elke Maßmann) -393 ( Daniela Patan),  -395 (Friedrichs),  -396 (Krause) und -397 (Dammeyer). Der Kontakt über die Stadtverwaltung läuft über Elisabeth Ilse vom Allgemeinen Sozialen  Dienst (ASB), Telefon (05101) 1001-334.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall