Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pattenser Bad feiert mit 2200 Besuchern

Pattensen-Mitte Pattenser Bad feiert mit 2200 Besuchern

Einen besseren Termin hätte sich der Förderverein Rettungsring für den Tag der offenen Tür im Pattenser Bad kaum aussuchen können. Bei Temperaturen um die 30 Grad freuten sich etwa 2200 Besucher über freien Eintritt und zahlreiche zusätzliche Angebote am Sonntag.

Voriger Artikel
75-Jährige vertreibt Einbrecherduo
Nächster Artikel
Tempolimit bleibt, bis die B3 saniert ist

Die Gäste im Pattenser Bad genießen am Tag der Offenen Tür die Abkühlung im Becken.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen-Mitte. "Nicht wenige Besucher standen schon etwas ratlos im Foyer. Sie wollten den Eintritt am Automaten zahlen, doch der funktioniert heute nicht", sagt Fred Oeltermann, Geschäftsführer des Pattenser Bads. Denn am Tag der offenen Tür anlässlich der Grundsteinlegung des Gebäudes vor 45 Jahren ist der Eintritt frei. Im Umkleidebereich können die Gäste in einer Collage zahlreiche Dokumente aus den vergangenen 45 Jahren sehen, darunter viele Artikel aus der Zeitung, aber zum Beispiel auch eine Mitgliedskarte für den Förderverein des Bads aus dem Jahr 1971. "Der Vorsitzende war damals Pastor Christian Straub", sagt Oeltermann.

Die Besucher können am Tag der offenen Tür nicht nur schwimmen, sondern auch an Führungen auf das Dach teilnehmen oder sich die technischen Geräte im Keller zeigen lassen. Besonders jüngere Besucher freuen sich auch darüber, einmal auf dem Aufsitzrasenmäher mitfahren zu dürfen.

Der Vorsitzende des Fördervereins Rettungsring, Klaus-Dieter Theur, wirbt an einem Stand aktiv für neue Mitglieder. "Zurzeit hat der Verein rund 1100 Mitglieder. Wenn meine Amtszeit in vier Jahren endet, will ich 1500 haben", sagt Theur. Er beklagt, dass das Bad in der Bevölkerung immer noch zu wenig geschätzt wird. "Hier lernen die meisten Pattenser Kinder schwimmen. Auch die erfolgreichen Schwimmer des TSV Pattensen trainieren hier", sagt er. Die nächsten großen Projekte im Bad sollen eine Modernisierung des Foyers und der Bau eines Grillplatzes auf dem Gelände sein.

Unter den 2200 Gästen ist auch Bürgermeisterin Ramona Schumann. "Die Stadt ist der gemeinnützigen Hallen- und Freibad GmbH und dem ehrenamtlichen Engagement der Fördervereins sehr dankbar. Ohne sie gebe es das Bad nicht", sagt die Bürgermeisterin. Zur Unterstützung des Bads zahlt die Stadt jährlich 214.000 Euro. 

doc6r8uiubdq4l12cw35g5s

Gäste der Grundsteinlegung des Pattenser Bads 1971: Bürgermeister August Bötger (von links), der Vorsitzende des Fördervereins, Pastor Christian Straub, sowie Pastor Buchs und Landrat Wilhelm Böllersen.

Quelle: Privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sosk1p9vpzojsv1hn4
Holzklötze bringen Kinder in Bewegung

Fotostrecke Pattensen: Holzklötze bringen Kinder in Bewegung