Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kinder entdecken im "Vororchester" die Musik

Pattensen Kinder entdecken im "Vororchester" die Musik

Der Musikzug Schulenburg bringt mit seinem Instrumentenkarussell Kinder und Jugendliche zum Musizieren. Die Verantwortlichen wollen mit dieser Aktion auf ihr neues Projekt, das "Vororchester" aufmerksam machen. Hier soll das gemeinsame Orchesterspiel geprobt und entdeckt werden.

Voriger Artikel
Straßenerneuerung kostet 600.000 Euro
Nächster Artikel
Steding: Unsere Tür steht offen

Die achtjährige Lucie freut sich: Unter der Anleitung von Luisa (13) gelingt es ihr gleich beim ersten Versuch, dem Saxofon Töne zu entlocken.

Quelle: Tobias Lehmann

Schulenburg. Die achtjährige Lucie jubelt. Sie hat das erste Mal ein Saxofon ausprobiert und gleich mehrere Töne produziert. „Das ist toll“, sagt Lucie, die zu den Gästen am Tag der offenen Tür des Musikzugs der Feuerwehr Schulenburg gehört. Auch Dirigentin Tanja Taddey lobt sie: „Das ist bei Blasinstrumenten nicht selbstverständlich. Nicht alle Anfänger bekommen sofort Töne raus.“

Sich musikalisch auszuprobieren ist der Sinn der Veranstaltung, die der Musikzug in dieser Form erstmalig ausgerichtet hat. Die stellvertretende Musikzugführerin Sabine Finke sagt: „Wir haben ein Instrumentenkarussell aus verschiedenen Instrumenten aufgebaut. Dort kann jeder das für sich richtige finden.“ Die Besucher bekommen eine Art Laufzettel, auf dem sie sich zu jedem gespielten Instrument Notizen machen können. Finke hofft, mit dem Tag der offenen Tür Nachwuchsmusiker zu gewinnen.

Der Musikzug plant unter der Leitung von Tobias Quindel ein neues Projekt namens „Vororchester“. Es richtet sich an Kinder wie auch Erwachsene, die bisher keinerlei Erfahrung mit Instrumenten haben. „Der wöchentliche Unterricht wird eine Mischung aus gemeinsamen Orchesterspiel und Einzelproben sein“, erläutert Quindel. Die Kursteilnahme kostet 60 Euro im Monat. Die Instrumente werden im ersten Jahr kostenfrei gestellt. Taddey weist darauf hin, dass besonders auch noch junge Erwachsene gesucht werden, die größere Instrumente wie die Tuba oder Saxofon spielen können. „Dafür sind die Arme von Kindern noch zu kurz“, sagt sie.

Von Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smobpesvmp6rrt9err
Hunderte Gäste bummeln über Jeinser Markt

Fotostrecke Pattensen: Hunderte Gäste bummeln über Jeinser Markt