Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stadt braucht Büroraum

Pattensen Stadt braucht Büroraum

Für die Flüchtlingsbetreuung musste die Stadt Pattensen zusätzlich befristet Personal einstellen. Dafür wird jetzt, ebenfalls befristet, zusätzlicher Büroraum gesucht. Die ersten Vorschläge scheiterten an den Politikern, denen die Kosten zu hoch waren.

Voriger Artikel
Schulenburger erzürnt über Windparks
Nächster Artikel
Stadt präsentiert Rohbau der neuen Kita

Der Plan, Büroraum in dem Gebäude an der Ludwig-Erhard-Straße anzumieten, erscheint dem Finanzausschuss als zu kostspielig.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden wurde eine achtköpfige Stabsstelle eingerichtet. Sie ist mit Festangestellten besetzt, die ihren Arbeitsbereich gewechselt haben, und mit befristet Angestellten.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung sind die vorhandenen Standorte voll belegt, deshalb müssten weitere Räume besorgt werden. Um Arbeitsabläufe zu vereinfachen, sollten bestimmte Fachbereiche nahe beieinander untergebracht werden. Außerdem soll vermieden werden, einen vierten Verwaltungsstandort einzurichten. 

Deshalb schlägt die Verwaltung vor, ein Bürogebäude an der Ludwig-Erhard-Straße anzumieten. Dies werde ab 1. Mai leer stehen. Dort könnte der komplette Fachbereich 4 (Baubereich) und die EDV-Abteilung untergebracht werden. Allerdings muss in die Anbindung an das EDV-Netz der Stadtverwaltung investiert werden. Dann könnte der gesamte Fachbereich 3 (Bürgerdienste mit Kitas, Schulen, Senioren) mit den neuen Mitarbeitern für die Flüchtlingsbetreuung in den Verwaltungsstandort Walter-Bruch-Straße 1 ziehen. Dafür könnte ein weiterer Standort an der Walter-Bruch-Straße 22 aufgegeben werden.

Im Finanzausschuss wurde der Vorschlag abgelehnt. "Die Kosten sind zu hoch", sagte Vorsitzende Julia Recke (CDU). Schließlich sei es nur eine vorübergehende Lösung. Denn einerseits wird gerade ein neues Rathaus geplant, in dem alle Mitarbeiter Platz finden sollen. Andererseits sei die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen "auch nur ein temporäres Problem".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sosk1p9vpzojsv1hn4
Holzklötze bringen Kinder in Bewegung

Fotostrecke Pattensen: Holzklötze bringen Kinder in Bewegung