Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Der erste Garagenflohmarkt ist ein Erfolg

Schulenburg Der erste Garagenflohmarkt ist ein Erfolg

Der erste Garagenflohmarkt in Schulenburg war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher nutzen am Sonntag die Gelegenheit, um an den 70 Ständen nach schönen Dingen zu suchen, die die Bewohner in ihren Vorgärten und Garagen anboten.

Voriger Artikel
Schützen holen ihre Majestäten ab
Nächster Artikel
Ernte gut, alles gut? Bauern kämpfen mit Regen

Zahlreiche Besucher bummeln am Sonntag beim ersten Schulenburger Garagenflohmarkt von Hof zu Hof.

Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de

Schulenburg. Den ganzen Tag lang sah man am Sonntag kleine Gruppen durch die  Ortschaft spazieren, die von einem Hof zum anderen gingen, um bei den Schulenburgern an den Ständen zu stöbern und miteinander ins Gespräch zu kommen. Hanne Schnitzer, Anke Bösselmann, Christiane Angerstein, Nina Angerstein, Kathrin Oppenborn und Monika Babatz nutzen den Tag gleich für ein kleines Familientreffen. "Wir haben uns heute Morgen bei unserer Tochter getroffen. Da haben wir erst mal ein kleines Sektchen getrunken, um in Kauflaune zu kommen", sagte Anke Bösselmann lachend. "Ich war noch nie auf einem Flohmarkt", sagte Monika Babatz. "Das haben wir heute nachgeholt." Ihr erster Bummel durch die Garagen und Vorgärten gefiel der Schulenburgerin gut.

"Das macht hier heute sehr viel Spaß", sagte auch Claudia Schmidt, die in ihrem Vorgarten unter anderem Bücher und Spiele anbot. "Der Verkauf ist eigentlich Nebensache, die Gespräche sind interessanter." Einige Besucher seien aber durchaus gekommen, um gezielt nach speziellen Dingen zu suchen. "Als ich heute um 8 Uhr meinen Stand aufgebaut habe kamen schon Leute, die nach Fotoapparaten und Schmuck gefragt haben." Schmidt vermutet, dass dies eher professionelle Händler gewesen seien, die die Waren weiterverkaufen wollen.

In der Garage von Kurt Müller fanden Besucher kistenweise gut sortierte Schallplatten. "Ich habe 60 Jahre lang gesammelt, von Kindesbeinen an", berichtete der Schulenburger, der seine Platten auch bei anderen Flohmärkten verkauft. Den Garagenflohmarkt findet er gut. "Das Interesse ist da. Ich bin angenehm überrascht, dass so viele Leute gekommen sind."

Viele Verkäufer waren der Meinung, dass der Flohmarkt auch für die Dorfgemeinschaft positiv ist. "Heute ist hier endlich mal was los. Es kommt ein bisschen Leben in den Ort", sagte Haris Alic. "Man kommt gut miteinander ins Gespräch", sagte Thomas Weimann, der seinen Stand zusammen mit seinen Nachbarn aufgebaut hat. "Dann kann man sich abwechseln und selbst mal ein bisschen gucken gehen." Weimann ist von der Arbeit angetan, die das Organisationsteam mit Torsten Schmalz, Michael Wahl und Christian Müller geleistet hat. "Sie haben sehr gut die Werbetrommel gerührt. Mit so einer Resonanz hätten wir nicht gerechnet."  

Von der Besucherzahl zeigten sich auch die Betreiber des Restaurants El Zaza in der Ortsmitte überrascht, bei dem sich Interessierte auch das Faltblatt mit den Lageplänen abholen konnten. Schon zur Mittagszeit waren dort die Bratwürstchen ausverkauft - statt dessen gingen vermehrt Pommes Frites über die Ladentheke.

doc6w86xokpl85ssk3g7uw

Fotostrecke Pattensen: Der erste Garagenflohmarkt ist ein Erfolg

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w977vn8jqgqgx1ghz7
Historischer Hof ist bald Geschichte

Fotostrecke Pattensen: Historischer Hof ist bald Geschichte

Pattensen