Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Schülerinnen mit Waffe bedroht

Pattensen-Mitte Schülerinnen mit Waffe bedroht

Zwei 15-jährige Schülerinnen wurden von zwei Unbekannten in der Nähe der KGS Pattensen mit einer Waffe bedroht, um Geld zu erpressen. Sie blieben erfolglos und flüchteten. Einer gab einen Schuss ab. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise - auch zu einer zweiten Tat.

Voriger Artikel
CDU arbeitet an Präventionsrat
Nächster Artikel
Baumarkt wird geschlossen

An der Bahnstraße beim Raiffeisengebäude bedrohen zwei Unbekannte die Schülerinnen mit der Waffe.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Die versuchte räuberische Erpressung hat sich schon vor drei Wochen abgespielt: am Donnerstag, 21. Januar, in der Zeit zwischen 17.30 und 17.45 Uhr. Die Schülerinnen wurden an der Bahnstraße in Höhe des Raiffeisengebäudes von den jungen Männern mit knappen Worten angeherrscht und mit einer Pistole bedroht. Aufgrund der Beschreibung vermutet die Polizei Pattensen, dass es sich um eine Spielzeugwaffe gehandelt haben könnte.

Die Mädchen rückten kein Geld heraus. Daraufhin schoss der Pistolenträger in die Luft und beide Täter flüchteten. Die Männer, bei denen es sich wahrscheinlich um Jugendliche gehandelt hat, sprachen deutsch mit ausländischem Akzent. Beide waren zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und dunkel gekleidet. Einer trug eine schwarze Jacke und einen Rucksack.

Die Polizei ging erst am Mittwoch an die Öffentlichkeit, weil es neue Erkenntnisse gibt und jetzt dringend weitere Zeugen gesucht werden. Offenbar hat sich am gleichen Tag und kurz vor dem Vorfall mit den Schülerinnen eine ähnliche Tat abgespielt.

Zeugen hatten gehört und beobachtet, dass im Bereich Südstraße, kurz vor der Einmündung zur Mauerstraße, eine männliche Person Geld forderte. Auch dabei wurde ein Schuss abgegeben. Dann lief eine männlich Person von der Südstraße in Richtung Mauerstraße/ Neuer Weg. Da sich das Geschehen hinter einer Mauer abspielte, konnten die Zeugen keine Angaben zu dem vermuteten Opfer des Bewaffneten machen. Die Polizei Pattensen bittet, dass sich Zeugen und mögliche Geschädigte unter Telefon (05101) 12059 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6qqwl23vppvh6v2ji4u
Wie wird aus Wind eigentlich Strom?

Fotostrecke Pattensen: Wie wird aus Wind eigentlich Strom?