Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Oerie
Oerie
Pattensen-Mitte
Hermann Schuhrk (Mitte), in der Rolle des Hauptmanns der Stedtischen Scharwache, erläutert den Geschichtslehrern und den Vertretern des Heimatbunds die Bedeutung des Rathauses.

Der Förderverein Stadtmuseum Pattensen und die Ernst-Reuter-Schule (KGS) wollen künftig in Sachen Heimatkunde zusammenarbeiten. Das Projekt wird vom Niedersächsischen Heimatbund begleitet. Am Dienstag fand eine erste Stadtführung mit anschließender Besprechung statt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Pattensen-Mitte
Martina Wolters, Leiterin des Familienservicebüros (links), und Gleichstellungsbeauftragte Heike Grützner bereiten das Netzwerktreffen vor.

Solche Kinder kennt wohl jede Kindergärtnerin, Lehrerin, jeder Leiter von Kinderchor oder Kinderturnen: Sie wollen sich nicht einfügen, sprengen die ganze Gruppe. Praktische Tipps zum Bewältigen der Situation gibt das Pattenser Netzwerk für Kinder am Mittwoch, 5. April, 17.45 Uhr. Anmeldung läuft.

mehr
Pattensen
Bald ist der (Nachtspeicher-)Ofen aus: Über den besten Weg dahin informieren (von links) Dagmar Moldehn, Herbert Busche, Anja Wenzel und Friedhelm Birth.

Die Stadt Pattensen und die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover bieten Hausbesitzern in Pattensen bis zum 14. Mai eine kostenlose Energieberatung durch unabhängige Berater an. Zum Auftakt hat Energieexperte Friedhelm Birth das Haus der Familie Busche besucht.

mehr
Hüpede/Oerie
Jung und Alt sind am Vormittag beim Großen Rausputz auf den Straßen und Feldwegen von Hüpede und Oerie unterwegs - so wie hier der Oerier Michael Zieseniß (von links) mit Hund Ben und seine Freunde David Göllner (Thiedenwiese) und Timo Sievers aus Pattensen-Mitte.

Rund 60 Einwohner aus Hüpede und Oerie – und Freunde von ihnen – waren am Sonnabend unterwegs, um die Straßen und die angrenzende Feldmark von Müll und Unrat zu reinigen. Sie sammelten etwa 30 Säcke, bevor sie sich mit einem Imbiss beim Feuerwehrhaus belohnten.

mehr
Pattensen
Debattiert sich auf den 9. Platz unter den Besten aus ganz Niedersachsen: Ann-Sophie Linnartz (rechts).

Ann-Sophie Linnartz von der Ernst-Reuter-Schule (KGS) in Pattensen konnte jetzt bei der Jugend-debattiert-Landesqualifikation im Niedersächsischen Landtag den 9. Platz für sich entscheiden. Die Jury lobte vor allem die Gesprächsfähigkeit der 16-Jährigen und ihre "nahezu brillante" Schlussrede.

mehr
Pattensen
Direktor Andreas Lust-Rodehorst (rechts) mit Bürgermeisterin Ramona Schumann (von links) und dem Ersten Stadtrat Axel Müller bei der Grundsteinledung für den Neubau der KGS Pattensen.cv

Andreas Lust-Rodehorst bleibt Direktor der Ernst-Reuter-Schule (KGS) in Pattensen. Der Einstellungsprozess lief aber nicht so reibungslos ab, wie erwartet. Zwischenzeitlich stockte das Verfahren, weil die Ratsmehrheit - ohne die CDU - einige Fragen an den Schulleiter hatte. Was war geschehen?

mehr
Hemmingen / Pattensen
Die Gleichstellungsbeauftragten Heike Grützner (links) und Diana Sandvoß fordern gleiche Bezahlung für Männer und Frauen.

Hemmingens und Pattensens Gleichstellungsbeauftragte, Diana Sandvoß und Heike Grützner, weisen zum Equal Pay Day auf die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen hin. Beide nehmen an einer Veranstaltung am Sonnabend, 18. März, von 11 bis 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover teil.

mehr
Oerie
Symbolbild

Die Polizei sucht Hinweise auf die illegale Entsorgung von Asbestplatten im Jeinser Wald bei Oerie. Das knappe Dutzend sogenannter Faserzementplatten wurde an einem Wirtschaftsweg im Waldgebiet gefunden. Sie müssen dort in der Zeit zwischen Sonnabendnacht und Sonntag abgeladen worden sein.

mehr
Pattensen
Das Verwaltungsgericht Hannover verurteilt Pattensen zur Zahlung von 90.000 Euro an Werretal.

Es hätte viel schlimmer kommen können: Das Unternehmen Werretal hatte die Stadt in drei verschiedenen Verfahren auf die Zahlung von mehr als 400.000 Euro verklagt. Das Verwaltungsgericht verurteilte die Stadt jetzt zur Zahlung von 90.000 Euro für Kanalbaukosten.

mehr
Reden
Alexander Prunn (von links) und Heino Velse vom Stadtbetriebshof haben die Vorarbeit geleistet, Manfred Förster legt letzte Hand beim Pflanzen der Rotdornbäumchen in Reden an.

Mitarbeiter des Betriebshofes von Pattensen haben am Donnerstag drei Rotdornbäume an der Dorfstraße in Reden geplanzt. Sie ersetzen abgängige Stämme und wurden von den Redener Familien Breitmeier, Förster und Ihssen gespendet.

mehr
Pattensen-Mitte
Auch die Suche nach einem neuen Namen für die Ernst-Reuter-Schule hat für Irritiation beim Rat der Stadt Pattensen gesorgt.xc

Die Wiederbesetzung der Schulleiterstelle der KGS Pattensen hat den Rat der Stadt entzweit. Die CDU wirft den anderen Fraktionen vor, Direktor Andreas Lust-Rodehorst "beschädigt" zu haben. Dies weisen die anderen Parteien zurück. Inzwischen ist klar: Lust-Rodehorst bleibt Leiter der KGS Pattensen.

mehr
Pattensen-Mitte
Die Stadt Pattensen ist nicht zum ersten Mal vom Bauinvestor Werretal verklagt worden, der das Baugebiet Pattensen-Mitte-Nord entwickelt.

Gleich drei Klagen gegen die Stadt Pattensen hat das Verwaltungsgericht Hannover am Donnerstag verhandelt. Das Unternehmen Werretal, das unter anderem mit der Erschließung des Baugebiets Pattensen Mitte-Nord beauftragt war, forderte Zahlungen in Höhe von insgesamt mehr als 400.000 Euro.

mehr
1 3 4 ... 27
Pattensen
doc6u8rjfez0ae8ddtdloz
Anwohner gehen dreimal gegen wilden Müll vor

Fotostrecke Pattensen: Anwohner gehen dreimal gegen wilden Müll vor