Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
18-Jähriger in Ronnenberg niedergestochen

Nach Streit mit Unbekanntem 18-Jähriger in Ronnenberg niedergestochen

Ein 22-Jähriger soll in Ronnenberg einen 18 Jahre alten Mann an einer S-Bahn-Station niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt haben. Zuvor hatten die beiden sich gestritten, weil der 22-Jährige dem 18-Jährigen ein Bein gestellt hatte. 

Voriger Artikel
50 Blutspender weniger als noch im Vorjahr
Nächster Artikel
18-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt
Quelle: Symbolfoto

Ronnenberg. Die beiden jungen Männer waren am frühen Mittwochabend in die Bahn eingestiegen. Dabei trat der 22-Jährige seinem ihm unbekannten Opfer gegen das Bein, wie die Polizei mitteilte.

Als die beiden kurz darauf wieder ausstiegen, kam es zu einem Wortgefecht. Daraufhin zückte der Angreifer ein Messer, stach dem 18-Jährigen unvermittelt in den Bauch und flüchtete, hieß es.

Eine Zeugin alarmierte den Rettungsdienst. Der 18-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und operiert. Er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Polizei fand den 22-jährige mutmaßlichen Angreifer am Abend in seiner Wohnung. In seiner Jacke entdeckten die Beamten ein Messer, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte. Er wurde festgenommen. 

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Ronnenberg

Die Bürger in Ronnenberg haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rnsph074kytbd4vowk
Südlink: Neue Pläne, viel Kritik

Fotostrecke Ronnenberg: Südlink: Neue Pläne, viel Kritik