Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
18-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt

Empelde 18-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt

Ein 22-jähriger Mann soll am Mittwochnachmittag einen 18-Jährigen am S-Bahnhof Empelde niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt haben. Er wurde am Abend von der Polizei festgenommen.

Voriger Artikel
18-Jähriger in Ronnenberg niedergestochen
Nächster Artikel
Petersen blickt in die Zwischenwelten

Die Polizei hat den tatverdächtigen Messerstecher festgenommen.

Quelle: Symbolbild

Ronnenberg. Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war das Opfer gegen 17.20 Uhr am Bahnhof Linden/Fischerhof in die S 2 Richtung Hameln eingestiegen, ebenso wie der Tatverdächtige. Schon in der Bahn soll der 22-Jährige den Jüngeren mit einen Tritt gegen das Bein attackiert haben.

Als die Männer in Empelde die Bahn verließen, kam es im Bereich des Bahnsteigs zu einem Wortgefecht. Unvermittelt drehte sich der 22-Jährige dann um und stach dem 18-Jährigen mit einem Messer in den Bauch. Danach flüchtete er, konnte aber am Abend festgenommen werden.

Eine Zeugin alarmierte einen Rettungswagen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht und operiert. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht