Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf dem Festplatz entsteht Flüchtlingsunterkunft

Empelde Auf dem Festplatz entsteht Flüchtlingsunterkunft

Es steht zwar schon lange fest, aber seit gestern ist es nun so weit: Auf dem Festplatz in Empelde sind die ersten von insgesamt 60 mobilen Wohneinheiten für Asylbewerber eingetroffen - Spezialprodukte aus der Türkei.

Voriger Artikel
Polizei sucht grünen Lastwagen
Nächster Artikel
Der Nachwuchs soll sich niederlassen

Ankunft in Empelde: Peter Schellenberg (links) und Fabian Holz von der Ronnenberger Stadtverwaltung überwachen auf dem Festplatz die Anlieferung der ersten mobilen Wohneinheiten.

Quelle: Ingo Rodriguez

Empelde. „Die Module werden in Einzelteilen von einem Hersteller aus der Türkei angeliefert, in einer Halle in Hannover vormontiert und von einer Lieferfirma aufgestellt“, sagte Fabian Holz von der Ronnenberger Stadtverwaltung. Er war mit seinem Kollegen Peter Schellenberg auf den Festplatz gekommen, um die ersten Lieferungen zu überwachen.

Die einzelnen Module mit jeweils einer Tür und einem Fenster sollen laut Stadtverwaltung fünf größere Wohneinheiten bilden. „Auf den fünf Fundamenten werden jeweils zwölf der Boxen aufgebaut – inklusive eines überdachten Flures, Toiletten und Küche“, sagte Holz und verwies auf einen Bauplan. Auf dem Festplatz in Empelde sollen bis zu 100 Flüchtlinge untergebracht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht