Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ausschuss diskutiert über Beteiligung an Kita-Bau

Ronnenberg Ausschuss diskutiert über Beteiligung an Kita-Bau

Die Pläne der katholischen Kirchengemeinde zum Bau einer ökomenischen Kinderbeteuungseinrichtung in Ronnenberg nehmen immer konkretere Züge an. am montag entscheidet der Fachausschuss der Stadt über einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 196.200 Euro. Zudem wirbt die Gemeide um Spenden.

Voriger Artikel
Wasser marsch an der Weetzener Tankstelle
Nächster Artikel
Auto brennt auf der Bundesstraße 217

Das Modell zeigt die ersten Planungen zum Bau der neuen Kita.

Quelle: privat

Ronnenberg. Vor rund zwei Jahren begannen in der der Pfarrgemeinde  Hannover-Mühlenberg, zu der auch die St.-Thomas-Morus-Kirche in Ronnenberg gehört, die Planungen zum Bau einer kirchlichen Kita in Ronnenberg. Ziel sei es unter anderem, nach der Schließung der Kirche in Empelde den Standort Ronnenberg zu stärken, hatte Dietmar Adam, stellvertretender Vorsitzender des Pastoralrats der Pfarrgemeinde, seinerzeit erklärt.

Geplant ist eine ökumenische Einrichtung mit 25 Plätzen in einer Kindergartengruppe und 15 Krippenplätzen in Zusammenarbeit mit der evangelischen Michaelisgemeinde. Die Trägerschaft soll der Caritasverband Hannover übernehmen. Dabei soll die neue Kita für Kinder aller Glaubensrichtungen offen sein. Die kalkullierten Baukosten von rund einer Million Euro sollen zum Teil durch öffentliche Förderungen und Spenden gedeckt werden. So hatte das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken bereits im vergangenen Dezember ein Zusage über 75.000 Euro gemacht. „Wir werden den Großteil der Finanzierung über Eigenmittel aus dem Verkauf der katholischen Kirche in Empelde, Kreditaufnahme und Förderzuschüsse bewältigen können“, legte Pfarrer Klemens Teichert in einer Pressemitteilung dar.

In der Sitzung des Ausschuss für Bildung, Jugend, Sport, Soziales, Senioren, Gleichstellung und Integration geht es am Montag nun um den Anteil den die Stadt Ronnenberg tragen will. Im Haushalt der Stadt sind für das Jahr 2017 dazu 196.200 Euro eingestellt. Zuvor diskutieren die Ausschussmitglieder über den Abschluss eines Betriebsführungsvertrag mit der Gemeinde.

Gemeinden gehen auf Spendensuche

In der Gemeindeschrift der katholischen Pfarrgemeide St. Maximilian Kolbe, Die Brücke, werden die eigenen Mitglieder und jede der evengelischen Michaelisgemeinde informiert, dass sie in den kommenden Wochen Post zu erwarten haben. "Pünktlich zum ersten Spatenstich, der im Mai geplant ist, bitten Pfarrer Klemens Teichert und Pastor Klaus-Thilo von Blumröder gemeinsam um Unterstürtzung für die neue Kita", heißt es dort. Mit einem Flyer stellen sie die geplante Kindertagesstätte vor. Außerdem erklären si, wie Gemeindemitglieder die zukünftige Betreuung der Kinder in Ronnenberg mit ihrer Spende unterstützen können. Ein Spendenkonto ist schon jetzt unter IBAN: DE60 2519 3331 0401 9792 05, Stichwort: Kita-Patenschaft, eingerichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x2jcy2k5s3dpyuekkb
"Einen Ortsrat brauchen wir nicht"

Fotostrecke Ronnenberg: "Einen Ortsrat brauchen wir nicht"