Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
In der neuen Kinderkrippe fehlt nur noch die Einrichtung

Weetzen In der neuen Kinderkrippe fehlt nur noch die Einrichtung

Voraussichtlich im Oktober ziehen die ersten Krippenkinder in die neue Kita der Stadt Ronnenberg in Weetzen ein. Das Gebäude und der Außenbereich sind fertig, nur die Einrichtung fehlt noch.

Voriger Artikel
Schranken sind unnötig lange geschlossen
Nächster Artikel
Brüning ist der neue Kripochef

Das Gebäude und das Außengelände sind fertig.

Quelle: Kerstin Siegmund

Weetzen. Hier können sich die Kinder bestimmt wohlfühlen: Der neue Kindergarten an der Bröhnstraße sieht einladend aus. Das Gebäude ist in einem warmen Farbton gestrichen, im Außengelände stehen ein Sandkasten, ein Spielgerät mit Rutsche, ein Federtier und eine Nestschaukel bereit – angepasst an die Babys und Kleinkinder unter drei Jahren, die hier betreut werden sollen. Auch der Zaun um das städtische Grundstück ist schon gezogen und Sträucher als Sichtschutz sind angepflanzt worden.

„Nun fehlt noch die Einrichtung“, sagt der Mitarbeiter Nino Einbeck aus dem Team Kinderbetreuung. Die drei Mitarbeiterinnen, die voraussichtlich ab Oktober die Jungen und Mädchen betreuen, wurden von der Stadtverwaltung auch schon ausgewählt. „Die Leiterin ist schon da und kümmert sich um die Einrichtung“, berichtet Einbeck. Er hofft, dass die Firmen schnell liefern können, damit die Eltern, die dringend einen Betreuungsplatz benötigen, bald mit der Eingewöhnung ihrer Kinder beginnen können. Die Eltern mussten Geduld aufbringen, denn die Fertigstellung des Gebäudes verzögerte sich um mehrere Monate.

In der Kita können 15 Kinder in einer Gruppe betreut werden. Sie kommen nicht auf einmal in die Gruppe, sondern nach und nach, je nach Geburtsdatum. Wenn der neue Kindergarten den Betrieb aufgenommen hat, wird es keine Warteliste mehr geben. „Wir haben Plätze frei“, sagt Einbeck. Die Krippengruppe in dem neu gebauten Gebäude ergänzt das Betreuungsangebot in Weetzen. Im Kindergarten an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße werden ebenfalls Kinder unter drei Jahren aufgenommen. Auf diesem Grundstück sollte eigentlich das neue Gebäude errichtet werden, aber auf Wunsch der Eltern ließ die Stadt das Außengelände unangetastet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen