Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
SC Empelde: Neuer Vorstand nach Friedensgipfel

Empelde SC Empelde: Neuer Vorstand nach Friedensgipfel

Überraschender Friedensgipfel: Beim SC Empelde zeichnet sich nach wochenlangen Machtkämpfen mit Unterschlagungsvorwürfen und Austrittswellen ein Neuanfang ab. Der umstrittene Vorsitzende Hasan Cansi ist zurückgetreten und hat seine bisherigen Kontrahenten als neue Vorstandspitze zurück geholt.

Voriger Artikel
Interesse am Ehrenamt fehlt
Nächster Artikel
Lise-Lotte Reschke gibt DRK-Vorsitz ab

Neues Führungsduo: Der kommissarische Vorsitzende Karsten Poerz (links) und Stellvertreter Peter Reintjes wollen bei den Mitgliedern verloren gegangenes Vertrauen zurück gewinnen und den Sportclub in ruhigere Zeiten führen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Empelde. Die Rückkehr des früheren Geschäftsführers Peter Reintjes und des Trainers Karsten Poerz kommt einem vereinspolitischen Paukenschlag gleich. Nur sieben Wochen nach der skandalösen Trennung die Kehrtwende: Clubchef Cansi wirft völlig unerwartet hin und setzt Poerz als kommissarischen Vorsitzenden ein, Reintjes ist Stellvertreter.

"Wir haben uns vernünftig unterhalten", sagt Cansi. Ihm liege der Verein am Herzen, er habe ja viele Tore für den SC geschossen. "So wie zuletzt konnte es nicht weiter gehen", sagt Cansi. Das Kapitel sei für ihn abgeschlossen. "Vielleicht können Reintjes und Poerz besser etwas aufbauen, ich wünsche ihnen Glück."

Cansi sagt aber auch: "Ich will meine Ruhe haben. Mir wurden als Vorsitzender Unterlagen vorenthalten, ich hatte keine Bankvollmacht, hätte Beiträge als Bargeld einziehen müssen." Das sei aber Vergangenheit. Er würde sogar bei Personalengpässen in der Fußballmannschaft aushelfen.

Auch Reintjes äußert sich versöhnlich: "Wir haben uns im Sinne des SC die Hand gereicht." Auch ihm liege der Verein am Herzen. Deshalb wollen Reintjes und Poerz als Privatleute sogar Vereinsschulden bezahlen. "Es habe sich Rechnungen aufgetürmt: Strom, Verbandsabgaben", sagt Reintjes.

Das neue Führungsduo will bei abgewanderten Sportlern Vertrauen zurück gewinnen. Noch fehlt der kommissarischen Doppelspitze aber die Genehmigung der rund 130 Mitglieder. Am Donnerstag, 22. Oktober, soll um 19 Uhr beim SC in einer außerordentlichen Versammlung regulär ein neuer Vorstand gewählt werden. "Wir haben für alle Ämter Kandidaten", kündigt Reintjes an.

Auf diese Entwicklung hatte nichts hingedeutet. Rückblick im Schnelldurchlauf: Im Juni kommen Reintjes und Poerz zum Sportclub und holen mit Cansi 30 neue Fußballspieler für die Kreisklassenmannschaften. Im August das Zerwürfnis: Cansi werden Unterschlagung, ausstehende Zahlungen und Gewalt gegen Zuschauer vorgeworfen. Mit Reintjes und Poerz verlässt auch fast der gesamte erweiterte Vorstand den Verein, etliche Sportler treten aus, bis auf zwei Fußballteams werden alle Mannschaften abgemeldet. Cansi weist die Beschuldigungen zurück und wirft abgewanderten Funktionären Manipulation des Vereinscomputers und Diebstahl von Trainingsgeräten vor. Reintjes und Poerz heuern beim SV Damla Genc an, jetzt die Rückkehr. "Sollten die Mitglieder uns das Vertrauen aussprechen, wollen wir einen Neuanfang einleiten", sagt Reintjes.

Neuer SC-Vorstand will Vertrauen zurück gewinnen

Nach ihrer spektakulären Rückkehr zum Sportclub (SC) Empelde wollen Geschäftsführer Peter Reintjes und Fußballtrainer Karsten Poerz als neue Doppelspitze verlorene Mitglieder zurück gewinnen und den Verein in ruhigere Gefilde steuern. "Es muss Ruhe einkehren", sagt Reintjes.

Der 57-jährige war im August nach schweren Zerwürfnissen mit Klubchef Hasan Cansi als Geschäftsführer zurückgetreten und hatte gemeinsam mit Poerz sowie nahezu dem gesamten erweiterten Vorstand den Verein verlassen. Ein Gastspiel von Reintjes und Poerz beim SV Damla Genc dauerte aber nur sieben Wochen. Der Grund: wieder interne Streitigkeiten.

Nach dem Rücktritt des Empelder Clubchefs Cansi und einem Friedensgespräch will nun ausgerechnet das streitbare Duo Poerz/Reintjes beim 1953 gegründeten SC Empelde einen harmonischen Neuanfang einleiten. Reintjes ist auch bewusst, dass die Bemühungen kritisch beäugt werden.

"Es wird nicht überall gut über Poerz und mich gesprochen, aber unsere Kritiker schauen nicht in die Tiefe und betrachten viele Querelen nur oberflächlich", sagt Reintjes. Beim SV Damla seien sie über die Voraussetzungen im Verein nicht ausreichend informiert worden. "Wir wurden belogen", sagt der neue stellvertretende SC-Vorsitzende. Er habe aber durchaus auch bereits kontinuierliche Vereinsarbeit vorzuweisen. "Drei Jahre in Badenstedt, zweieinhalb Jahre in Ricklingen, für alle kurzen Gastspiele gab es gute Gründe", sagt Reintjes.

Gemeinsam mit dem 49-jährigen Vorsitzenden und Trainer Poerz will er nun beim SC das Ruder herumreißen. "Wir wollen wieder einen Jugendleiter holen und Nachwuchsarbeit aufbauen", sagt Reintjes. Es sei wichtig, verloren gegangenes Vertrauen wieder aufzubauen. "Eltern müssen sehen, dass bei uns gute Arbeit geleistet wird", sagt Reintjes. Die gleiche Strategie gilt für das neue Führungsduo auch im Erwachsenenbereich: "Die Sportler sollen wieder stolz sein, beim SC zu spielen", sagt Reintjes. Der neue Vorstand will möglichst schnell mit Rückkehrern und Neuzugängen weitere Fußballmannschaften melden, auch im Seniorenbereich.

Vom SV Damla Genc werden nach der Trennung aber kurzfristig nur zwei frühere SC-Spieler zurückkehren. "Beide erhalten für einen Wechsel die Freigabe, anderen werden Steine in den Weg gelegt", weiß Reintjes. Auch er will nicht allen bisherigen SC-Spielern aus dem Umfeld des zurückgetretenen Vorsitzenden Cansi sofort zum Winter eine Freigabe erteilen. "Erst müssen Beitragrückstände und alte Ablöseforderungen geklärt werden." Davor hat aber noch die Mitgliederversammlung das Wort: Sie muss den bislang nur kommissarisch eingesetzten Vorstand am 22. Oktober regulär bestätigen.

Vorstandwahlen beim Sportclub

Empelde. Der SC Empelde lädt für Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Besprechungsraum des Vereins ein. Nach dem Rücktritt von Klubchef Hasan Cansi stehen Neuwahlen auf dem Programm. Der kommissarisch eingesetzte Vorsitzende Karsten Poerz und Stellverteter Peter Reintjes müssen in ihrem Ämtern von den Mitgliedern mehrheitlich bestätigt werden. Außerdem sollen alle Posten im gesamten erweiterte Vorstand neu besetzt werden. Auf der Tagesordnung steht aber auch eine umfassende Berichterstattung über die skandalösen Vorkommnisse der vergangenen Wochen.

doc6mks1krmk8o1d9fw7ivy

Fotostrecke Ronnenberg: SC Empelde: Neuer Vorstand nach Friedensgipfel

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen