Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Berliner Straße ist ein Nadelöhr

Empelde Berliner Straße ist ein Nadelöhr

Die Runderneuerung der Ortsdurchfahrt Berliner Straße hat begonnen. Seit Montag ist der Bereich ein Nadelöhr. Autofahrer können die Berliner Straße im Abschnitt Hirtenstraße bis Nenndorfer Straße voraussichtlich drei Monate lang immer nur in einer Richtung nutzen.

Voriger Artikel
Brüning ist der neue Kripochef
Nächster Artikel
Das Christentum 
hat viele Gesichter

Wegen der Bauarbeiten können Autofahrer die Berliner Straße ab der Kreuzung Nenndorfer Straße nicht in Richtung Ronnenberg fortsetzen. Absperrbaken und Hinweisschilder sind bereits aufgestellt worden.

Quelle: Rodriguez

Empelde. Die Region Hannover als Straßenbaulastträger lässt die Berliner Straße auf einer Länge von 526 Metern sanieren. Die Bushaltestellen und Nebenanlagen wie Gossen, Geh- und Radwege werden erneuert. Die Kosten für diese Arbeiten liegen laut Region bei geschätzt 350.000 Euro. Darüber hinaus wird die Bushaltestelle Empelde/Hirtenstraße beidseitig barrierefrei ausgebaut, Kostenpunkt rund 71.000 Euro. An den Baukosten ist die Stadt Ronnenberg mit rund 120.000 Euro beteiligt. Sie investiert in die Erneuerung der Gehwege und der Parkbuchten.

Die Arbeiten bedeuten erhebliche Einschränkungen für den Verkehr. Die Berliner Straße ist während der Bauphanse lediglich in einer Richtung freigegeben. Mit Behinderungen müssen die Verkehrsteilnehmer rechnen. Anlieferer und Kunden sollen die Geschäfte aber erreichen können, die Zufahrt zu den Grundstücken wird laut dem städtischen Teamleiter Thorsten Arndt möglich sein. Die Linienbusse haben jederzeit freie Fahrt. Für den überörtlichen Verkehr ist eine weiträumige Umleitung unter anderem über die B 65 eingerichtet.

Der Zeitpunkt für die Straßensanierung stößt auf Kritik. Lieselotte Becker, Anwohnerin der Hirtenstraße meint: „Ich frage mich ernsthaft, warum die Sanierung nicht unmittelbar vor den Sommerferien begonnen wurde und stattdessen erst jetzt, wo der Straßen- und Schulverkehr in vollem Gange ist? Da werden alle betroffenden Anwohner bis zum Jahresende 2016 noch viel Spaß haben. Wo bleibt die Rücksichtnahme seitens der verantwortlichen Planer?“, fragt die Empelderin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen