Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Betreuerin löscht Feuer neben Flüchtlingsunterkunft

Ronnenberg Betreuerin löscht Feuer neben Flüchtlingsunterkunft

Unbekannte Täter haben am Mittwochvormittag eine hölzerne Beeteinfassung an einer Flüchtlingsunterkunft an der Bahnhofstraße in Weetzen in Brand gesetzt. Der Brand konnte allerdings schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Voriger Artikel
Hässliche Lücke soll geschlossen werden
Nächster Artikel
Viel Lob für das ISEK-Programm
Quelle: Symbolbild

Weetzen. Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte eine 26-jährige Betreuerin der Flüchtlingsunterkunft gegen 11.40 Uhr das Feuer bemerkt und die Fammen gelöscht. Ermittlungen der Beamten ergaben, dass die Täter offenbar eine von drei hölzernen Bahnschwellen, die als Beeteinfassung vor dem Gebäude verwendet werden, angezündet und dadurch leicht beschädigt hatten. Ein Übergreifen der Flammen auf das zirka 1 Meter entfernte Gebäude erfolgte nicht. Personen kamen deshalb auch nicht zu Schaden.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Wer Angaben zum Tathergang oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht