Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Code soll Fahrraddiebe abschrecken

Empelde Code soll Fahrraddiebe abschrecken

Keine Chance für Fahrraddiebe: An der Polizeistation in Empelde haben rund 40 Bürger ihre Fahrräder mit einem speziellen Code versehen und in einer polizeiinternen Besitzerkartei registrieren lassen. Solche Aktionen gehören zum regelmäßigen Angebot der Polizei, um die Diebstahlquote zu reduzieren.

Voriger Artikel
Am Anfang steht das Alphabet
Nächster Artikel
Nabulinos entdecken die Artenvielfalt

Die Beamten der Polizeistation in Empelde codieren und registrieren vor ihrer Diensstelle das Fahrrad von Dieter Rimke aus Weetzen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Empelde. Vorneweg der Buchstabe H für Hannover und dann ein sechsstelliger Zahlencode - gut sichtbar angebracht mit einem Spezialaufkleber, der eine Verbindung mit dem Lack eingeht und nicht entfernt werden kann, ohne den Rahmen zu beschädigen. "Fahrräder, die mit einem solchen Code versehen sind, eignen sich nicht als Diebesgut und schrecken Langfinger ab", erklärt Kommissar Andreas Bornhorn.

Der Hintergrund: Weil die Polizei die codierten Räder auch abfotografiert und mit der jeweiligen Rahmennummer sowie der Besitzeranschrift in eine polizeiinterne Eigentümerkartei einpflegt, können sie jederzeit wieder ihrem Besitzer zugeordnet werden - ein großer Vorteil vor allem, wenn Räder nach einem Diebstahl herrenlos aufgefunden werden. "Fahrraddiebe wollen meistens nur irgendwie schnell von einem Ort zum nächsten kommen, handeln spontan und lassen die Räder dann einfach zurück", sagte der Polizist.

Früher seien die Codierungen in den Rahmen noch eingraviert worden. "Weil damit ja aber auch immer eine Beschädigung des Rahmens einhergeht, wurde das Verfahren geändert", so der Kommissar. Fahrradbesitzern sei es jederzeit möglich, an Polizeidienstellen Codierungen vornehmen zu lassen. "Trotzdem bieten wir regelmäßig  an allen Standorten auch die mehrstündigen Codieraktionen an, um mehr Bürger mit dem Service zu erreichen", sagte der Polizeibeamte. In Empelde waren innerhalb von nur drei Stunden rund 40 Räder erfasst worden. "Mir wurde zwar noch nie ein Rad gestohlen, aber die Aktion ist gut, man weiß ja nie", sagte eine junge Teilnehmerin.

Wer es nach Empelde nicht geschafft hat: Am Sonnabend, 7. Mai, bietet die Wennigser Polizeistation an der Hauptstraße den Service von 10 bis 14 Uhr an. Fahrradbesitzer müssen für die Registrierung einen Eigentumsnachweis und den Personalausweis mitbringen.

doc6plricumobnn8w7slm4

Fotostrecke Ronnenberg: Code soll Fahrraddiebe abschrecken

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen