Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Diakonie verknüpft in Empelde vier Hilfsprojekte

Empelde Diakonie verknüpft in Empelde vier Hilfsprojekte

Der Diakonieverband Hannover-Land hat in Empelde ein neues Beratungszentrum eröffnet. In den Räumen an der Ronnenberger Straße sind vier Hilfsangebote unter einem Dach zu finden: Berufsberatung für Flüchtlinge, Aufklärung zur Schuldenprävention, eine Außenstelle der Jugendwerkstatt und das Diakonielädchen Kids.

Voriger Artikel
Neue Grundschule entsteht neben der KGS
Nächster Artikel
Jugendliche bei Unfall leicht verletzt

Im neuen Verkaufsraum des Diakonielädchens Kids sehen sich die Besucher nach der Eröffnung des Diakonie-Zentrums (siehe Bildergalerie) nach günstigen Schnäppchen um.

Quelle: Ingo Rodriguez

Empelde. Es ist eine kleine Ladenzeile – und in den Räumen auf dem Gelände des Dienstleistungszentrums sollen mehrere Zielgruppen eine Anlaufstelle finden: Asylbewerber, Flüchtlinge mit Aufenthaltserlaubnis, arbeitslose junge Frauen, alleinerziehende Mütter, junge Menschen mit geringem Einkommen sowie Erwachsene auf der Suche nach günstiger Kinderbekleidung und Spielzeug.

Das Diakonielädchen Kids gehört mit seinen Secondhandwaren zu den bereits etablierten Diakonie-Angeboten in den neuen Räumen. „Der Laden ist in das benachbarte Gebäude gezogen, weil dort eine etwa 15 Quadratmeter größere Verkaufsfläche zur Verfügung steht“, sagte Sandra Heuer in ihrer Begrüßung. Die Leiterin der Jugendwerkstatt Roter Faden nahm dort die Gäste der Eröffnungsfeier in Empfang – darunter kommunale Vertreter, Sozialarbeiter sowie Helfer und Mitarbeiter der Diakonie.

Die Jugendwerkstatt Roter Faden ist auch mit einer Außenstelle in einen Hinterraum des neuen Zentrums gezogen. Das vom Jobcenter geförderter Berufsvorbereitungsprojekt für junge Frauen stellt nicht nur Mitarbeiterinnen für den Secondhandladen. „Im Hinterraum werden von den Frauen Sachspenden angenommen, gelagert und für den Verkauf instand gesetzt“, sagte Heuer.

Bei einem Rundgang wurden auch die ganz neuen Diakonie-Angebote vorgestellt: In einem weiteren Raum der Ladenzeile sollen geflüchteten Menschen berufliche Perspektiven und Ausbildungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. „Diese Integrationsberatung gibt es erst seit wenigen Monaten. Sie wurde vom Diakonie-Standort in Ronnenberg nach Empelde verlagert“, sagte Heuer. Dort sollen die Flüchtlinge Kontakte zu Teilnehmerinnen des benachbarten Jugendwerkstatt-Standorts knüpfen.

Auf die günstigen Waren im „Lädchen“ will künftig Diakoniemitarbeiter Philipp Lerke verweisen. Er organisiert von neuen Standort aus Besuche in Schulen und Jugendgruppen. „Die Schuldenprävention soll junge Menschen frühzeitig davor bewahren, mit riskantem Verhalten und verlockenden Handyverträgen in Geldschwierigkeiten zu geraten“, sagte Lerke beim Eröffnungsrundgang.

doc6rpax0rozsiibfp72hf

Fotostrecke Ronnenberg: Diakonie verknüpft in Empelde vier Hilfsprojekte

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8ke5lv53en413k4p
Spielerischer Kontakt mit der Natur

Fotostrecke Ronnenberg: Spielerischer Kontakt mit der Natur