Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Radweg und neue Bushaltestellen

Empelde/Linderte Neuer Radweg und neue Bushaltestellen

Im Ronnenberger Stadtgebiet profitieren Empelde und Linderte vom Straßen- und Radwegeprogramm der Region. Voraussichtlich ab August sollen die K 234 in Empelde und die K 228 in Linderte saniert werden.

Voriger Artikel
Region sieht Ronnenbergs Finanzen kritisch
Nächster Artikel
Es zwitschert und 
quakt in der Kirche

Die Ortsdurchfahrt in Linderte hat die Sanierung dringend nötig.

Quelle: Ingo Rodriguez

Empelde/Linderte. Runderneuerung der Ortsdurchfahrt Ronnenberg-Empelde: Ab Anfang August wird die Fahrbahn zwischen Berliner Straße und Nenndorfer Straßer saniert. Auf einer Länge von526 Metern gibt es neue Bushaltestellen und Nebenanlagen. Nach Angaben der Region soll auch der Radweg erneuert werden. Die Kosten für diese Arbeiten liegen laut Region bei geschätzt 350.000 Euro.

Darüber hinaus wird die Bushaltestelle „Empelde/Hirtenstraße“ beidseitig barrierefrei ausgebaut, Kostenpunkt rund 71.000 Euro. Voraussichtlich werden die Arbeiten insgesamt etwa drei Monate dauern, teilt Regionssprecherin Christina Kreutz weiter mit.

Ebenfalls Anfang August soll die Sanierung der Fahrbahn der K 228 in der Ortsdurchfahrt Linderte auf einer Länge von 310 Metern, zwischen Denkmalsweg und Holtenser Straße beginnen. Diese Arbeiten sind auf rund 110.000 Euro kalkuliert. Im Zuge der Arbeiten wird auch die Bushaltestelle am Lindenbrink barrierefrei ausgebaut. Dort hält Ronnenbergs Stadtbuslinie 510 sowie der Schulbus, der die Kinder zur Grundschule nach Weetzen und wieder zurück bringt. Die Kosten hierfür liegen bei rund 87.000 Euro. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für Ende September geplant. Mit der Sanierung verschwindet auch das alte Wartehäuschen aus Waschbeton.


doc6pdiwqs2awizmqhfj3r

An der Berliner Straße in Empelde soll der Radweg erneuert werden.

Quelle: Archiv
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet