Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kindertagespflege wird immer wichtiger

Ronnenberg Kindertagespflege wird immer wichtiger

Die Bedeutung von Tagesmüttern und -vätern im Ronnenberger Stadtgebiet nimmt zu. 56 Jungen und Mädchen werden in fünf Ortsteilen betreut.

Voriger Artikel
Weihbischof entwidmet 
die Kirche
Nächster Artikel
Rohrbruch: Keller überflutet - Häuser ohne Wasser

Mit einem Neujahrskegeln und einer Tasche voller Spielsachen bedanken sich Bürgermeisterin Stephanie Harms, sowie Anja Rehbock und Stefanie Hoffmann vom Familien- und Kinderservicebüro bei den Tagesmüttern und dem Tagesvater für die geleistete Arbeit.

Quelle: Rabenhorst

Ronnenberg. Damit wolle sie ihre Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit ausdrücken, sagte Stephanie Harms zur Begrüßung. Und Fachbereichsleiterin Stefanie Hoffmann hob anschließend die gesellschaftspolitische große Bedeutung einer hochwertigen und verlässlichen Betreuung der Kinder unter drei Jahren hervor. Gerade von den Tagesmüttern und einem Tagesvater würde sie in hervorragender Art und Weise geleistet – „mit pädagogischen Geschick, Freude am Umgang mit Kindern und Interesse an deren Bildung, Förderung und Erziehung.“ Nicht zuletzt deshalb habe die Tagespflege an Attraktivität gewonnen. Die Freude an der Arbeit mit Kindern sei zudem deutlich spürbar. Es sei zu merken, dass die meisten Tagespfleger bereits Erfahrungen im Umgang mit Kindern haben. „Idealismus, Flexibilität und Selbstständigkeit sind Eigenschaften, die sie von Haus aus mitbringen“, fügte die angehende Sozialpädagogin hinzu. Des Weiteren werde den Kindertagespflegepersonen durch ihr Einfühlungsvermögen, ihr Zuverlässigkeit, ihre Mobilität, sowie durch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Organisationsfähigkeit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ermöglicht, lobte Hoffmann die Arbeit der Betreuungskräfte. Hoffmann betonte darüber hinaus, wie wichtig Tagespflege als Bestandteil der Kinderbetreuungs- und Bildungslandschaft sei. Alle im Stadtgebiet von Ronnenberg tätigen Kindertagespflegepersonen sind qualifiziert. Sie sind im Besitz einer gültigen Pflegeerlaubnis. Zusätzlich ist ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind obligatorisch. Stephanie Harms überreichte den Kindertagespflegern ein Spielepaket mit einer Handpuppe, einem Steckhaus sowie einer Taschenlupendose und Buntstifte. „Die Kindertagespflege ist neben den Kindertagesstätten ein weiterer wichtiger und wertvoller Bildungs- und Lernort. Darüber hinaus zählt sie zu den zentralen Bestandteilen unserer Betreuungsstruktur im Stadtgebiet“, sagte die Verwaltungschefin

Insgesamt werden zurzeit in Ronnenberg, Empelde, Vörie, Weetzen und Benthe 56 Kinder im Alter von Null bis 13 Jahren von 15 Tagesmüttern und einem Tagesvater betreut. Zusätzlich arbeitet die Stadt Ronnenberg mit elf weiteren Tagespflegern außerhalb des Stadtgebiets zusammen, die ebenfalls Ronnenberger Kinder betreuen. Zwei neue Betreuer kommen in diesem Jahr noch hinzu. Es können bis zu fünf Kinder gleichzeitig im eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern oder in anderen Räumen betreut werden. In Ronnenberg gibt es zurzeit sogar eine Großtagespflegestelle, in der zehn Kinder betreut werden können. Alle im Stadtgebiet von Ronnenberg tätigen Kindertagespflegepersonen haben die Mindestqualifikation von 160 Stunden und sind im Besitz einer gültigen Pflegeerlaubnis. Dafür erhalten sie ein Entgelt in Höhe von 4,31 bis 5,03 Euro pro Stunde.

Wer neugierig geworden ist und wer Interesse an der Kinderbetreuung hat, kann sich an das Kinder-und Familienbüro der Stadt Ronnenberg wenden. Nähere Auskünfte gibt es bei Stefanie Hoffmann unter der Telefonnummer (05 11) 4 60 02 27 oder per E- Mail an stefanie.hoffmann@ronnenberg.de.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen