Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Übergang wird halbseitig gesperrt

Empelde Übergang wird halbseitig gesperrt

Am Bahnübergang Nenndorfer Straße wird gebaut. Von Sonnabendabend bis Mittwochmorgen ist eine halbseitige Sperrung eingerichtet.

Voriger Artikel
„Zusammen besser leben“
Nächster Artikel
SC Empelde versinkt im Chaos

Sonnabend ab 20 Uhr wird der Bahnübergang Nenndorfer Straße halbseitig gesperrt.

Quelle: Weißer

Ronnenberg. Dringende Ausbesserungs- und Instandsetzungsarbeiten lässt die Deutsche Bahn am Übergang Nenndorfer Straße ausführen. Wie die Stadt Ronnenberg als Verkehrsbehörde gestern mitteilte, ist eine halbseitige Sperrung angeordnet, die ab heute, 20 Uhr, bis Mittwoch, 8 Uhr, gilt.

Anders als bei früheren Arbeiten im Schrankenbereich können die Anwohner der Nenndorfer Straße und des Wohnparks am See ihre Grundstücke erreichen. Außerdem liegen die aktuellen Ausbesserungsarbeiten in den Sommerferien, sodass mit weniger Anliegerverkehr zu rechnen ist.

Das wird die Anwohner der Löwenberger Straße freuen. Diese Straße ist eine von zwei Zufahrten zum Wohnquartier am See mit über 2000 Einwohnern. Durch die Löwenberger Straße rollt immer dann der gesamte Verkehr, wenn der Bahnübergang gesperrt ist oder die Schranken häufig und lange schließen. Das ist der Fall, sobald auf anderen Bahnstrecken gebaut wird und der Güterverkehr über Altenbeken, Weetzen und Hannover umgeleitet wird.

Der Übergang Nenndorfer Straße liegt an einer stark befahrenen Trasse der Bahn, die zum Güterbahnhof Linden führt und zudem den Verkehr von zwei S-Bahnlinien aufnehmen muss.

Vom Bahnlärm geplagte Anwohner der Nenndorfer und angrenzender Straßen haben sich im Juni auf einem Lärmaktionsplan eingetragen, den das Eisenbahnbundesamt ins Internet gestellt hatte. Laut Stadtverwaltung beteiligten sich 86 Bürger aus Empelde, 26 aus Ronnenberg und sechs aus Weetzen an der Umfrage.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet