Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erste Notfallsanitäter beenden die Ausbildung

Stadt Ronnenberg Erste Notfallsanitäter beenden die Ausbildung

Der erste Jahrgang in der Ausbildung zum Notfallsanitäter hat seine Ernennungsurkunden erhalten. Am Freitag übernahmen DRK-Präsident der Region Hannover, Thomas Decker und der Fachbereichsleiter, Ralf Antabi, die Freisprechung.

Voriger Artikel
Verein für moderne Frauen macht Programm
Nächster Artikel
Rot-Weiß feiert 50-jähriges Jubiläum

Die frischgebackenen Notfallsanitäter freuen sich über ihre Urkunden.

Quelle: Rabenhorst

Empelde. Die 16 Absolventen haben eine dreijährige Ausbildung hinter sich. Notfallsanitäter ist ein relativ neuer Ausbildungsberuf, mit dessen Qualifikation die Retter in lebensbedrohlichen Situationen auch ohne Arzt an ihrer Seite medizinische Maßnahmen eigenverantwortlich ausführen dürfen.

Die Männer und Frauen wurden unter 400 Bewerbern aus ganz Deutschland ausgewählt. „Wir waren als DRK in der Region Hannover/Hildesheim die einzige Organisation bundesweit, welche 2014, und somit von Beginn an die Ausbildung zum Notfallsanitäter mit einer kompletten Klasse starteten“, berichtete Antabi, der in der Region Hannover die Aus- und Weiterbildung der DRK-Hilfsdienste verantwortet, während der Feierstunde in Empelde.

Dieses Konzept habe das DRK bis heute fortgeführt. Das Ziel, auf diese Weise den Personalbedarf durch eine eigene Ausbildung zu decken und dem Fachkräftemangel im Rettungsdienst entgegenzuwirken, werde dadurch erreicht. Von 16 Absolventen haben zwölf das Angebot einer Übernahme angenommen, so Antabi. „Wir können dadurch die Quote der Notfallsanitäter in den 14 DRK-Lehrrettungswachen halten und sogar aufstocken“, betonte er. Aktuell werden 60 Frauen und Männer in drei Jahrgangsstufen im Klassenverband zum Notfallsanitäter ausgebildet.

Weil es der erste Ausbildungslehrgang in dieser Form gewesen sei, sei es ein wenig holperig gewesen. „Aber durch den stetigen Austausch ist es dem DRK und der mebino-Rettungsdienstschule gelungen, uns eine tolle, abwechslungsreiche Ausbildung zu bieten“, betonte Jahrgangssprecherin Carina Spark.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht