Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neuer Standort für Osterfeuer gesucht

Empelde Neuer Standort für Osterfeuer gesucht

Der Festplatz am Sportpark in Empelde wird als Standort für ein Containerdorf für Flüchtlinge gebraucht. Das beliebte Osterfeuer kann dort also nicht stattfinden. Die Ortsfeuerwehr sucht nun nach einem Ausweichplatz.

Voriger Artikel
Empelder bieten Flüchtlingen Hilfe an
Nächster Artikel
Die Wohnwagen sind bezugsfertig

Die Ortsfeuerwehr Empelde sucht nach einem Ausweichplatz für das Osterfeuer 2016.

Quelle: Symbolbild

Empelde. Harald Nülle aus dem Kommando der Ortsfeuerwehr Empelde hat eine gute Nachricht für die Freunde des Brauchtumsfeuers, das traditionell am Ostersonnabend entzündet wird. "Das Feuer wird stattfinden. Wir suchen einen Ausweichplatz", sagt Nülle.

Die Ortsfeuerwehr sei vor zwei Monaten von der Stadt Ronnenberg informiert worden, dass der Festplatz am Sportpark in Empelde für das Osterfeuer 2016 nicht zur Verfügung stehe, sagt Nülle. Auf dem Platz hinter der Gesamtschule entsteht ein Containerdorf für bis zu 100 Flüchtlinge. Die ersten Bewohner werden voraussichtlich Mitte Januar einziehen.

Wo das Feuer ersatzweise entzündet werden soll, sei noch nicht abschließend geklärt, ergänzt der Ortsbrandmeister Gunnar Scheele. "In der engeren Wahl sind die große Wiese vor dem Feuerwehrgerätehaus an der Hansastraße beziehungsweise der gepflasterte Parkplatz hinter dem Gebäude", sagt Scheele. Die Wiese würde unter dem Feuer leiden und müsste neu eingesät werden. Das Areal würde also vorübergehend als Übungsfläche für die Jugendfeuerwehr ausfallen.

Eines steht fest: So groß wie in den Vorjahren wird das Osterfeuer wohl nicht werden. Ostern sei im kommenden Jahr sehr früh, bereits Mitte März. "Dann kann es sehr kalt sein. Erfahrungsgemäß wird das Feuer dann nicht so gut besucht", meint Scheele. Die Feuerwehr plant, ein kleines Feuer zu entzünden, bei dem der Strauchschnitt immer wieder nachgelegt wird, und auch Feuerkörbe für die Besucher aufzustellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen