Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flachsbarth will Lösung vom Bund

Ronnenberg Flachsbarth will Lösung vom Bund

Sie sprachen 90 Minuten über die Flüchtlingssituation, den Haushalt, Internetbreitband und über den Südlink. Die Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth besuchte am Dienstag Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms, um sich einen Eindruck von der Situation und den Problemen in der Gemeinde ihres Wahlkreises zu verschaffen.

Voriger Artikel
Eltern haben jetzt einen Plan
Nächster Artikel
Jeder lernt in seinem Tempo

Maria Flachsbarth (rechts) zu Besuch bei Stephanie Harms.

Quelle: Bode

Ronnenberg. „Es ist sehr gut, dass es diesen direkten Austausch gibt. So können wir auf unsere Schwierigkeiten hinweisen“, sagte Harms, neben der sich auch der Erste Stadtrat Torsten Kölle und die beiden Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler (Bau, Wirtschaft, Ordnung) und Frank Schulz (Finanzen, Personal, Gebäudewirtschaft) zu der Gesprächsrunde gesellt hatten.

Zu den dringenden Problemen Ronnenbergs - das wurde im Verlauf des Gesprächs ganz deutlich - zählen die Flüchtlingsströme. 104 Menschen sind es derzeit, die in der Stadt einquartiert werden müssen. Die Unterbringung gestalte sich immer schwieriger. „Bund und Länder müssen eine Lösung finden. Sie vor Ort sind überfordert, das habe ich verstanden“, sagte Flachsbarth, fügte aber hinzu: „Eine schnelle Lösung sehe ich allerdings nicht.“

Abschließend erkundigte sich die Bundestagsabgeordnete nach der Verwendung der 800 000 Euro, die der Bund der finanzschwachen Kommune zur Verfügung gestellt hat. Harms reagierte diesbezüglich eher verhalten. „Es ist einerseits eine gute Sache“, sagte sie. Da die Stadt das Geld aber nicht frei verwenden dürfe, hält sich die Freude in Grenzen. „Uns brennen Themen wie Krippenausbau, Personalkosten und Flüchtlingsunterbringungen unter den Nägeln. Das hat bei mir persönlich eine höhere Priorität, als energetische Sanierungen durchzuführen“, sagte Harms.

Von Mark Bode

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen