Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stadt plant eine Gesundheitsmesse

Ronnenberg Stadt plant eine Gesundheitsmesse

Mit einer Messe "Gesundheit - Fitness- Ernährung" will Torsten Jung den Gesundheitsstandort Ronnenberg stärken. Der Wirtschaftsförderer hat für die Premiere mit dem Sport- und Freitzeitcentrum in der Ronnenberger Straße in Empelde den nach seiner Einschätzung idealen Standort gefunden.

Voriger Artikel
Seniorinnen sind sich seit 22 Jahren treu
Nächster Artikel
Lesung über den Reichtum des Fremden

Wirtschaftsförderer Torsten Jung und Sportcenterchefin Danja Otte vor der Veranstaltungshalle.

Quelle: Uwe Kranz

Empelde. "Wir haben hier die besten Voraussetzungen, alles unter einem Dach", schwärmt Jung von den Lokalitäten. Das Sport- und Freitzeitcentrum verfüge neben dem Fitnessbereich auch über Physiotherapie und Rehaeinrichtungen. Das benachbarte Ärztehaus und die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sind weitere Pluspunkte für den Veranstaltungsort.

Die Planungen für den Messetag am 3. September 2017 sind umfangreich: Neben den Gesprächen mit den Fachleuten an den Messeständen sind die Besucher auch eingeladen, an einem Vortragsprogramm im Restaurantbereich teilzunehmen. Hier ist geplant, dass Fachärzte und Experten in allgemeinverständlichen Vorträgen verbreitete Krankheitsbilder, Präventivmaßnahmen und Behandlungsmethoden vorstellen und erläutern. Auch Aktionen auf dem Außengelände seien denkbar, so Jung.

Als Partnerin hat der Wirtschaftsförderer Danja Otte gewonnen. In ihrem Sportcenter stehen auf der Fläche der Badminton-Courts rund 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung. Otte, die mit ihrem Betrieb als Veranstalter auftritt, erhofft sich für durch die Messe in erster Linie Werbung. "Wir wollen unser Angebot bekannt machen und damit uns von der billigen Konkurrenz abheben", sagt sie.

"Gerade vor dem Hinblick einer immer älter werdenden Gesellschaft, aber auch mit Sicht auf den großen Gesundheit-, Sport- und Ernährungsmarkt möchten wir Fachkompetenz pur mit Ratschlägen, Tipps, Dienstleistungsangeboten und hilfreichen Produkten rund um das Thema Gesundheit anbieten", sagt Jung.

Jung erhofft sich eine große Resonanz auf das neue Angebot. 40 Stände könnten auf der Ausstellungsfläche Platz finden, so der Wirtschaftsförderer. Im Erfolgsfall kann er sich eine Wiederholung im zweijährlichen Rhythmus vorstellen. Potenzielle Aussteller aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung können sich ab sofort unter wifoe@ronnenberg.de melden und ihr Interesse an einer Teilnahme mitteilen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht