Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Grüne ziehen selbstbewusst in den Wahlkampf

Ronnenberg Grüne ziehen selbstbewusst in den Wahlkampf

16 Kandidaten von 18 bis 79 Jahren: Ronnenbergs Grüne ziehen mit erfahrenen und einigen neuen Leuten in den Kommunwalwahlkampf. Wie erwartet, liegt ein Schwerpunkt des Parteiprogramms beim Umweltschutz.

Voriger Artikel
Kanalbau: Land verzichtet auf Umleitung
Nächster Artikel
Rotgrün setzt Stelle für Seniorenbeirat durch

Das sind die Kandidaten der Grünen für die Kommunalwahl in Ronnenberg.

Quelle: privat

Ronnenberg. Sieben Frauen und neun Männer, 18 bis 79 Jahre alt und mit mehr oder weniger Erfahrung in der Kommunalpolitik haben die Grünen für die Wahl am 11. September nominiert.

Für den Wahlbereich 1 (Ronnenberg mit Ihme-Roloven, Linderte, Vörie und Weetzen), kandidieren Dorothea Pein, Steffen Marklein, Jens Williges, Sylvie Röhrkasten, Kerstin Ossevorth, Hans-Jürgen Pein, Robin Ossevorth und Regina Lupp.

Für den Wahlbereich 2 (Empelde und Benthe) stellen sich Andreas Beichler, Michael Kühn, Uwe Buntrock, Christine Meier, Dieter Albrecht, Annette Friedrich, Jörg Rutzen und Christine Tröster-Rutzen zur Wahl.

Die Grünen ziehen selbstbewusst in den Wahlkampf, der nach den Sommerferien Fahrt aufnehmen wird. "Wir wollen die erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre mit einer starken Fraktion weiterführen", teilen die Grünen mit. Vorstandssprecher Jörg Rutzen nennt den bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung und des Schulangebots, die Schulsozialarbeit, den Klimaschutz und den Stopp der Verschuldung bei den laufenden Ausgaben der Stadt.

Weitere Schwerpunkte sehen die Grünen bei der Integration der Geflüchteten, die Aufwertung der Natur in der Landschaft, in einem attraktiven Radwegenetz und bei den Hilfsangeboten für sozial Benachteiligte.

"Uns ist der Schutz der Umwelt mit einer nachhaltigen Politik in Ronnenberg wichtig, wenn grün dann richtig", sagt Rutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht