Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Neues Kapitel für die alte Schmiede

Weetzen Neues Kapitel für die alte Schmiede

Ein historisches Haus im Wandel der Zeit: Nahezu unbemerkt ist an der Hauptstraße in Weetzen ein markanter Leerstand beseitigt worden. Die frühere Schmiede und der dazu gehörige Anbau einer ehemaligen Tankstelle werden jetzt von einer Ronnenberger Firma als Fahrzeughalle, Lager und Büroraum genutzt.

Voriger Artikel
Künftige Azubis sollen Heimvorteil nutzen
Nächster Artikel
Troglauer führt die Empelder CDU

Neue Nutzung: Die Gebäude und das Grundstück eines früheren Gebrauchtwagenhandels  an der Hauptstraße werden jetzt von einer Ronnenberger Firma als Büro, Fahrzeughalle und Lagerplatz genutzt. In den Fünfzigerjahren (Bild unten) wurde auf dem Grundstück eine Tankstelle betrieben.

Quelle: Ingo Rodriguez

Weetzen. Viel verändert hat sich auf dem ersten Blick nicht. Nur eine neuer Zaun rund um das Gelände gegenüber der Grundschule lässt auf eine Nachnutzung schließen. Vor dem Zaun steht das Schild einer Ronnenberger Firma - mit Telefonnummer. Trotzdem: Gebäude und Grundstück wirken verwaist.

"Wir nutzen den Standort schon seit November als Geschäftsbüro, Fahrzeughalle und Materiallager", sagt Hans-Hermann Peckmann. Der 37-jährige Pächter ist im Stadtgebiet kein Unbekannter. Bis 1993 hat seine Familie in Ronnenberg noch Landwirtschaft betrieben. "Gemüse und Ackerbau", sagt er.

Seit sieben Jahren betreibt Peckmann jetzt eine Baufirma. "Für Garten- und Landschaftsbau, Abbrucharbeiten, Kanalbau und Fundamentarbeiten", sagt er. Bis vor einem Jahr sei der Betrieb noch an der Straße Ihmer Tor im Ronnenberger Ortskern gewesen. Zuletzt und bis vor wenigen Monaten hatte Peckmann die Geschäfte aber schließlich in einem Bürocontainer an der B 217 in Ronnenberg geführt. "Dort haben wir auch Mutterboden und anderes Material gelagert, aber die Behörde hat für unsere Nutzung die Genehmigung entzogen, weil das Areal im Landschaftsschutzgebiet liegt", sagt Peckmann.

Jetzt wagt er den Neustart mit seinen zwei Mitarbeitern und mehreren Hilfskräften an der Hauptstraße in Weetzen. Zuletzt war es ruhig geworden um den historischen Standort im Dorfkern. Bis vor drei Jahren waren Gebäude und Grundstück von einem Gebrauchtwagenhandel mit Werkstatt genutzt worden. "Nach dem Brand vor drei Jahren war das Objekt ungenutzt", sagt Rosa Rathing. Die 49-Jährige und ihr Mann Jörg sind Besitzer der Immobilie. Im März 2013 war bei einem Feuer der Anbau einer früheren Autowaschanlage abgebrannt. "Zu diesem Zeitpunkt waren die Gebäude noch an den Autohandel verpachtet, aber danach war Schluss", sagt Rathing.

Die Schwiegertochter des Vorbesitzers kann aber noch viel mehr über die Geschichte des Standorts erzählen. Ihr Mann Jörg hatte das Grundstück vor etwa 16 Jahren von seinem Vater Heinz Rathing geerbt. Der gelernte Dachdecker hatte dort bis in die Fünfzigerjahre eine alte Schmiede betrieben und dann an das bis heute erhaltene Haus einen Verkaufsraum mit Garagen angebaut und dort eine Aral-Tankstelle eröffnet. "Bis 1989 oder 1990, dann wurde die Tankstelle geschlossen", erinnert sich Schwiegertochter.

Sie wohnt mit ihrem Mann bis heute in dem Haus, das an die derzeitige Fahrzeughalle der Peckmann-Firma angrenzt. "Diese Halle war schon von Heinz Rathings Schwiegervater Fritz Meyer als Schmiede, aber auch als Stall für Schweine, Pferde und Kühe genutzt worden", sagt sie.

Auch Ortsbürgermeister Rüdiger Wilke kann sich noch gut an die alte Aral-Tankstelle erinnern. "In den Fünfzigerjahren führte noch die alte Bundesstraße durch den Ort", sagt er. Damals habe es wegen des enormen Durchangverkehrs auf der B 217 in Weetzen drei Tankstellen gegeben. "Auf dem einen Gelände entstehen gerade neue Wohnhäuser, die Aral ist zu, aber unmittelbar daneben gibt es bis heute noch die Tankstelle der Familie Brandes", sagt Wilke.

doc6q27nkhpspwwilijf4s

Fotostrecke Ronnenberg: Neues Kapitel für die alte Schmiede

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen