Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Hunde in Ronnenberg sind mit E 605 vergiftet worden

Pflanzenschutzmittel Hunde in Ronnenberg sind mit E 605 vergiftet worden

Mit dem Pflanzenschutzmittel Parathion sind in Ronnenberg drei Hunde vergiftet worden. Eines der Tiere ist an der Chemikalie mit der Kurzbezeichnung E 605 gestorben. Noch ist unklar, ob es sich um einen Anschlag eines Tierhassers handelt.

Voriger Artikel
Supermarkt-Rollcontainer brennen in Empelde
Nächster Artikel
100.000 Euro Schaden bei Feuer in Empelde

In Ronnenberg sind drei Hunde mit Pflanzenschutzmittel vergiftet worden.

Quelle: Ralf Decker

Ronnenberg . In Ronnenberg sind drei Hunde mit dem Pflanzenschutzmittel Parathion, bekannt unter der Kurzbezeichnung E 605, vergiftet worden. Wie das Polizeikommissariat am Montag mitteilte, ist eines der Tiere gestorben. Bei einer Obduktion an der Universität Göttingen sind die Tiermediziner auf das Gift gestoßen. In zwei weiteren Fällen, die dem Kommissariat gemeldet wurden, wiesen die Hunde ähnliche Symptome auf, überlebten aber.

Der Riesenschnauzer, der die Vergiftung nicht überlebte, hat das E 605 nach Angaben seines Besitzers vor etwa drei Wochen bei einem Spaziergang an der Benther Straße aufgenommen. Kurze Zeit später seien bei dem Hund Lähmungserscheinungen und Atemnot aufgetreten. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Tierschutz- und das Chemikaliengesetz. Entweder liege ein gezielter Anschlag eines Tierhassers vor, oder jemand habe die auch für Menschen giftige Flüssigkeit kostenlos und kriminell entsorgen wollen. Zeugen können sich unter Telefon (0 51 09) 51 70 melden.

ger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r7wemo3s4z1kjoaggwm
Feuerwehrtag ist spritziges Vergnügen

Fotostrecke Ronnenberg: Feuerwehrtag ist spritziges Vergnügen