Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsmärkte stimmen auf das Fest ein

Gehrden/Ronnenberg/Wennigsen Weihnachtsmärkte stimmen auf das Fest ein

Hunderte Besucher sind am Wochenende auf die ersten Weihnachtsmärkte im Calenberger Land geströmt. Sie genossen das vorweihnachtliche Flair bei Lichterglanz, Punsch und Musik.

Voriger Artikel
Neues Fahrzeug für das THW
Nächster Artikel
Conradi radelt die meisten Kilometer

Hunderte Besucher strömen auf den Weihnachtsmarkt in Bredenbeck.

Quelle: Carsten Fricke

Calenberger Land. In Bredenbeck genossen die Gäste am Sonnabend die vorweihnachtliche Atmosphäre mit fast 60 Ständen auf dem Hof der Kornbrennerei Warnecke – und konnten den neuen Deister-Stollen, der Bredenbecker Zimt-Apfel-Likör enthält, probieren. Mit Gebäck und Glühwein stimmten zur gleichen Zeit die stimmungsvollen Märkte in Ditterke, Leveste, Northen und der Wennigser Mark auf das Weihnachtsfest ein. 

Trotz des regnerischen und stürmischen Wetters herrschte ein großer Andrang rund um die Michaeliskirche in Ronnenberg. Hunderte Besucher tummelten sich beim Weihnachtsmarkt der Kirchengemeinde an den Ständen und Buden auf dem Kirchenplatz. An der Kaffee- und Kuchentafel im Gemeindehaus war kaum noch ein freier Platz zu finden. Eine lange Schlange hatte sich auch an der Gewinnausgabe für die Tombolapreise gebildet. Adventsgestecke und Kerzen, Honig und Marmeladen, Glühwein und Kinderpunsch gehörten zum reichhaltigen Angebot rund um die Kirche. Erstmals mit einem Stand vertreten war der im September gegründete Willkommenskreis Ronnenberg. Der gesamte Erlös des Weihnachtsmarktes ist für dessen Flüchtlingshilfe bestimmt. Musikalisch eingestimmt auf das Weihnachtsfest wurden die Besucher unter anderem von der Feuerwehrkapelle Ihme-Roloven.

Adventszauber hieß es in der Johanneskirchengemeinde Empelde. Den Besuchern wurden unter anderem Kaffee und Kuchen, Popcorn, ein Bücherverkauf sowie Bastelaktionen und Kerzenziehen angeboten. Der Renner war der zum zweiten Mal angebotene Familienkalender. Neben von Kindern gemalten Bildern sind darin alle Termine für die Angebote im Familienzentrum vermerkt.

Den nunmehr schon 26. Weihnachtsmarkt hat der Historische Verein Linderte gestern organisiert. Der Vorsitzende Herbert Voges hatte mit seinen Helfern wieder 13 Aussteller eingeladen. Auf dem Hof Hinzmann an der Schulstraße wurde den zahlreichen Besuchern Weihnachtsschmuck, Bastelarbeiten, Kuchen und Glühwein geboten. Reißenden Absatz fand die von Frieda Voges selbst zubereitete Hochzeitssuppe.

Von Carsten Fricke und Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen